Downwinder nach Ada Bojana

Es war wieder einer dieser Tage in Montenegro, schon morgens nach dem Frühstück war es super heiß und der Himmel ganz klar, am Horizont über den Bergen konnte man schon die berüchtigten Thermikwolken erkennen. Das konnte nur gutes verheißen. Also schön um 12 zum Strand, damit man ja nichts verpasst.

Bild_1 Bild_2

Angekommen am Strand war es noch sehr ruhig und entspannt, das Meer spiegelglatt vom leicht ablandigen Wind. Also erst mal in der Beachbar einen Kaffee trinken.

Bild_4

Und wer sagt es denn um Punkt 13 Uhr konnte man dem Wind zuschauen, wie er sich von Ost auf Nord und schließlich auf die typische Nordwest Richtung drehte. Die Fahnen fingen an zu flattern und innerhalb von 10 Minuten hatte sich der Wind aufgebaut und es konnte losgehen. Jeden Tag wird man von diesem Spektakel neu beeindruckt.

Bild_5 Bild_6

Dann kommt endlich Bewegung am Strand auf, denn alle wollen so schnell wie möglich aufs Wasser. Und wir hatten ja auch was geplant. Mit unseren fortgeschrittenen Urlaubern sollte es bis nach Ada Bojana gehen zu einer Flussmündung mit Flatwater. Dort würde dann unsere liebe Miriam schon auf uns warten und uns wieder zurück zur Kiteschule fahren.

Bild_7 Bild_8 Bild_9

4 km nur Downwind mit der Welle. Vorbei an den anderen Kiteschulen und dann Platz ohne Ende. Es sollte für alle einer der besten Sessions hier in Montenegro werden. Einfach ohne Rücksicht auf die Höhe alles probieren, was einem so durch den Kopf geht. Unglaublich!

Bild_10 Bild_11 Bild_12 Bild_13 Bild_14

Angekommen am Fluss konnte man sich dann entscheiden, entweder draußen auf dem Meer die Wellen abreiten oder im Fluss auf perfekt glattem Wasser Freestylen. Nur auf die Angler musste man ein bisschen aufpassen und nicht erschrecken das Flusswasser ist wesentlich kälter als das Meer.

Bild_15 Bild_16 Bild_17 Bild_18 Bild_19 Bild_20

So oder so hatten sich alle am Ende richtig ausgepowert und waren froh, dass uns Miriam abholte und keiner die ganze Strecke Upwind fahren musste. Der ein oder andere Oberschenkel hätte es wahrscheinlich auch nicht mitgemacht :-D

Bild_21