Anne und Erik in Essaouira

Die fünf Tage in Essaouira waren mehr als beeindruckend. Ich war wirklich sehr aufgeregt bevor ich geflogen bin, da ich bereits einige spannende Geschichten über diesen Ort gehört hatte.

Nichtsdestotrotz, habe ich nie mit solch überwältigenden Eindrücken gerechnet.

Die Stadt ist definitiv typisch marokkanisch, aber hat doch einen gewissen unterschwelligen europäischen Flair, da sie von einem Franzosen entworfen wurde.

Durch die lange Geschichte der Kolonisierung mit den Portugiesen und die daraus resultierende riesige Steinmauer, die die Altstadt umkreist, wurde Essaouira als UNESCO World Heritage Site gelistet.

Wenn man durch die Altstadt wandert, hat man das Gefühl in der Zeit zu reisen. Der Duft von Kräutern und Gewürzen gemischt mit dem Geruch der Seeluft und dem Klang von kleinen Trommeln , verbreitet ein einzigartiges Flair. Manche sagen sogar, dass es die schönste Altstadt in ganz Marokko ist. Und das Beste: Hier gibt es keinen Autolärm.

Die Vielfalt von bunten Gebäuden lockt Künstler der ganzen Welt nach Essaouira. Man findet Kunstgalerien, Cafes, Bars und mehr überall in der Stadt. Auch Live-Musik gibt es hier an jeder Ecke.

In den Sechzigern begannen Rock Starts wie Jimmi Hendrix und Cat Steven die Stadt zu besuchen. Aufgrund ihrer Besuche kamen mehr und mehr junge Musiker und haben eine nachhaltige Kunst und Musik Kultur geschaffen.

Wie siehts mit dem Kitesurfen aus? Essaouria wird ihrem Spitznamen „Die Stadt des Windes“ definitiv gerecht. Wir hatten nicht einen Tag ohne Wind.
Außerdem wunderschöne Wellen, perfekt für Anfänger, sowie Fortgeschrittene – mit Kiteboard oder normalen Surfboard.

Der Strand ist lang, breit und sandig, perfekt um morgens noch schnell eine Runde laufen zu gehen, bevor der Wind zu stark wird. Am Hauptspot kann man 100-150 Meter ins Wasser gehen, bevor es tief wird. Zwischen den Wellen ist das Wasser flat, perfekte für Freeride- oder Freestylemoves. Wassersportbegeisterte müssen einmal dort gewesen sein.

Anne Essaouira

So was macht Essaouira so bezaubernd? Die Menschen, die Atmosphäre, die Sehenswürdigkeiten und Farben, die Unberührtheit der Natur… ich könnte ewig so weiter machen. Durch diesen Mix der Eindrücke fühlt ihr Euch gleichzeitig aufgeregt und entspannt und das macht einfach nur glücklich.