Kitesuf Session in Palmones bei Tarifa mit Nils Wesch

Palmones ist der ‘Ausweich Spot’ für die Tage, an denen es in Tarifa einfach zu heftig wird. Wenn der Levante mit 40 Knoten und mehr durch die Gassen von Tarifa bläst, hat es hier meist ‘nur’ um die 20.Nach einer ca. 30 minütigen Fahrt über die malerische, gut ausgebaute Bergstrasse kommt man in der nicht mehr ganz so romantischen Hafenstadt Algeciras an und kurz dahinter liegt auch schon Palmones.
Man kann sowohl von Osten als auch von Westen an den Spot kommen und hat auf beiden Seiten der Flussmündung genug Platz zum Aufbauen und Starten.
Der grosse Felsen von Gibraltar Ist allgegenwärtig.
Der Spot ist eigentlich zweigeteilt. Eine durch einen Strandabschnitt geschützte Flussmündung bildet eine kleine Flachwasserlagune, perfekt zum Tricks üben. Je nach Tidenstand kann direkt im Fluss eine starke Strömung laufen, diesen Bereich sollte man meiden. Da die Lagune etwas abgedeckt ist weht der Wind hier weniger stark und böiger.
Auf der dem Meer zugewandten Seite ist der Wind beständiger, das Wasser choppy bis wellig.
Nils, der neue KiteWorldWide Teamfahrer, war hier mit seinem 9er unterwegs und hat einige schöne technische Tricks rausgehauen, wie ihr an den Bildern sehen könnt.
Am Nachmittag des selben Tages sind wir dann nach Tarifa zurück gefahren, denn die Jungs hatten die Idee, ne Mega-jump & Kiteloop Session an der ‘Insel’ hinzulegen. Dazu mehr im nächsten Blog Eintrag.

[nggallery id=45]

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar