SUP in der Welle, die ersten Schritte

Das Fahren mit einem SUP-Board in der Welle wird als die Krönung bezeichnet. Mit dem sehr langen und stabilen Brett hat man sehr schnelle Erfolge und erste Wellenritte sind möglich. Das lästige auf dem Bauch Paddeln und das doch sehr wackelige Aufstehen bleibt einem, beim SUP fahren, erspart.

Um in die Welle zugelangen, sollte das Board frontal, mit einer hohen Grundgeschwindigkeit, gegen das Weißwasser gelenkt werden. Die Füße stehen noch parallel. Bevor das Weißwasser den Bug erreicht, in die Knie gehen und das Paddel nach hinten halten. Der Bug hebt sich an und das Wasser kann unter dem SUP-Board durchlaufen. Auf dem Wellenkamm das Gewicht wieder nach vorne verlagern damit die Stabilität gegeben bleibt. Das Paddel kann zur Unterstützung genutzt werden. Nach der Welle muss kräftig gepaddelt werden, damit man von dem Wellensog nicht wieder zurück gezogen wird.[singlepic id=933w=300 h=200  float=left]

Wenn eine passende Welle anrollt, eine Wende fahren und die Welle weit hinter der Brandungszone anfahren. Mit parallel stehenden Füßen, viel Schwung und Kraft die Welle anpaddeln. Sobald der Schub der Welle gespürt wird, die Füße in Surfposition bringen. Entweder den linken oder den rechten Fuß nach vorne stellen. Das Paddel dann nach hinten halten.

Ist der Schwung zu gering sollte das Gewicht nach vorne verlagert werden und dann heißt es kräftig paddeln. Falls die Welle zu steil sein sollte muss das Gewicht nach hinten verlagert werden.

In der Welle wird das Brett mit den Füßen gesteuert. Durch Gewichtsverlagerung auf die Zehen-oder Fersenkante wird die Richtung des Brettes bestimmt. Zur Unterstützung kann auch das Paddel genutzt werden.

Die ersten Schritte sollten immer erst in kleinen Wellen geübt werden und man wird feststellen, dass man schnell ein Erfolgserlebnis haben wird.

Um die richtige Technik genau zu erlernen sollte man einen Kurs machen. Das genaue Timing der Welle abzupassen wird hier auch trainiert.[singlepic id=939w=300 h=200  float=right]

Erste Erfahrungen könnt ihr auch in unserer Kite Lodge in Kenia sammeln.  Dort haben wir jetzt ganz neues SUP-Equipment für Euch. Auch hier findet ihr kleine Wellen vor, in denen ihr für die großen Wellen auf den Kap Verden Üben könnt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar