Die SUP Ausrüstung

Die SUP Boards sind meistens zwischen 3 Meter und 5,20 Meter lang und 65cm bis 80cm breit. Je nach Einsatzbereich sollte das Brett mit einem größeren oder einem kleineren Volumen angeschafft werden. Je größer das Volumen des Brettes ist, desto stabiler ist das Ganze.

Unterschieden werden hier auch die verschiedenen Arten der Shapes. Es gibt welche die den Surf Longboards ähneln aber auch welche die dem Rumpf eines Kajaks gleichen.[singlepic id=931w=300 h=200  float=right]

Je kleiner das Brett ist umso wendiger ist es auch. Die Manöver können schneller durchgeführt werden. Die SUP Boards mit eher kleinem Volumen eignen sich daher sehr gut für die Welle.

Für die Freizeitpaddler, die lieber schöne entspannte und ausgedehnte Ausflüge machen bietet sich auf jeden Fall ein Brett mit großem Volumen an. Diese werden jetzt auch schon mit Stauraum hergestellt, damit wichtige Dinge immer mitgenommen werden können. Einige der Boards eignen sich aufgrund ihres großen Volumens auch für zwei Personen. Das könnte für Familien sehr interessant sein, denn so kann man schöne Freizeitausflüge gestalten.

Einige SUP Boards, kann man nach Wunsch auch mit Mastschiene bestellen. Für Windsurfer ist dies natürlich eine tolle Sache, denn das Brett kann bei leichtem Wind auch mit Segel gefahren werden.

Empfehlen kann man leider schlecht ein Board, da es doch sehr an den Einsatzbereich angepasst werden muss.

Das Paddel sollte ca.20cm bis 30cm länger sein als sein Nutzer, dass ermöglicht lange und kraftvolle Paddelschläge. Dadurch kann eine relativ hohe Endgeschwindigkeit erreicht werden.

Meistens besteht das SUP Paddel aus Glasfaser, Holz, Carbon oder Aluminium. Einige sind auch höhenverstellbar was eigentlich eine sehr gute Lösung ist. Generell ist das Paddelblatt ca. 10 Grad vom Schaft abgeknickt. Das Blatt kann eine glatte und gerade Oberfläche haben aber auch eine konkave Oberflächen.

Je kürzer der Schaft ist, desto besser ist es für die Welle und für schnelle, kurze Sprints geeignet. Allerding fordert das dem Fahrer auch eine höhere Paddelfrequenz ab.[singlepic id=934w=300 h=200  float=left]

Ein eher langer Schaft ermöglicht lange, kraftvolle und sehr intensive Paddelzüge. Perfekt für Touren oder auch für das Workout auf Binnengewässern.

Deswegen ist ein höhenverstellbares Paddel auch eine klasse Lösung denn dies kann man gut an sein Können und den Einsatzbereich anpassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar