Kitesurfen auf Sansibar – Urlaubs Guide

Sansibar entdecken:

Kitesurfen, Surfen, SUP Tour durch den Mangrovenwald, Blue Safari, Stonetown

Die wunderschöne, im Indischen Ozean gelegene Insel Sansibar lädt euch zu traumhaften Kitereisen unter besten Bedingungen ein. Das kristallklare, türkisblaue und meist stehtiefe Wasser an unserem Kitesurfing Spot garantiert auch für Anfänger perfekte Bedingungen zum Kitesurfen lernen. Da es auf Sansibar gleich zwei Saisonszeiten gibt, könnt ihr euren Kiteurlaub auf Sansibar entweder im Sommer dort genießen oder ab Dezember der Kälte unseres Winters entfliehen.

Jambiani ist ein kleinerer Ort als das bekannte Pajé – hier findet ihr noch unberührte Natur, einen langen Sandstrand und erstklassiges Soulsurfer Feeling. Direkt an der riesen Flachwasserlagune in Jambiani steht die nachhaltige Lodge für eure KiteWorldWide Kitereise. Sie liegt an einem weißen Strand mit kleinem, angrenzendem Wald. Die Red Monkey Lodge hat sich komplett der Nachhaltigkeit verschrieben. Neben der intensiven Einbindung von Locals aus dem angrenzenden Dorf und fairer Bezahlung der Angestellten, wird dort auch größter Wert auf Umweltschutz gelegt. Ihr werdet in der Red Monkey Lodge keine einzige Plastikflasche finden. Diese Form des sanften Tourismus hat sich der Betreiber der Lodge sogar zertifizieren lassen – als einziger auf der gesamten Insel.

Im Wasser bildet ein gut zwei Kilometer entferntes Riff eine Lagune mit stehtiefem Wasser und sorgt so für ideale Voraussetzungen für alle Kite Level – vom Anfänger, der Kitesurfen lernen möchte. Bis hin zum Freestyler, der seine Kite skills auf der Lagune verbessern kann.

Neben dem Kiten lässt aber auch die Vielfalt an weiteren Aktivitäten die Zeit wie im Flug vergehen. Erkundet die Mangrovenwälder auf dem SUP, versucht euch im Wellenreiten am nahe gelegenen Riff oder tauscht das Surfboard in einen Schnorchel ein und erkundet die Unterwasserwelt. Dazu lädt die Blue Safari Tour mit dem traditionellen Segelboot ein. Oder ihr unternehmt einen Tagesausflug in den Jozani Nationalpark, mit seiner atemberaubenden Pflanzen- und Tierwelt. Auch wenn ihr keine Köche seid, die Gewürzvielfalt der afrikanische Gewürzplantagen ist unglaublich. Sollten euch die Aktivitäten auf und um Sansibars Wasser noch nicht genügen, dann könnt ihr auch die kleine aber feine Partyszene Jambianis unsicher machen.