Kapverden: Sal Wave Camp

Kontakt:

DE: +49 (0)40-20 93 45 090
CH: +41 (0)43-50 81 504
info@kiteworldwide.com

Kitesurf Urlaub – Kite Wave Camps mit Mitu Monteiro

+ NEU ab 2017: Das KiteWorldWide Kite House
+ intensives Wellen Training für fortgeschrittene Kiter

+ Kiten lernen mit dem Weltmeister Mitu Monteiro
+ stylische Kitesurfschule direkt am Kitebeach
+ Entdecke verborgene Kitespots, die sonst kein anderer kennt
+ Wellen Einsteiger Paket

Der Hype um das Kitesurfen in der Welle geht gerade erst los. Seit 2011 gibt es mit der KSP eine eigene Worldcup Tour, die sich nur dem Wavekiten widmet und auf Sal ihr Finale erlebt. Wir wollen euch dieses Thema auf der Insel der Wellen näher bringen, da man mit ein paar Tipps und Kniffen viel schneller Erfolge hat und Kiten in der Welle mit Anleitung auch viel sicherer ist.

Zusammen mit DEM Wellen Kiter und Weltmeister Mitu Monteiro und seinem Partner Djo haben wir ein Programm zusammengestellt, das ganz besonders fortgeschrittene Kiter, die endlich mal echte Wellen kiten wollen, anspricht.

Die Kitesurfschule befindet sich direkt am Kitebeach, dem perfekten Kitespot um mit dem Wavekiten zu beginnen. Wo früher nur eine lose Bretterbude stand, befindet sich nun eine stylische Holzkonstruktion inklusive Beachbar. Das Kitesurfcamp ist die einzige Kitesurfschule an diesem bekannten Abschnitt vom Kitebeach.

Wir bieten euch eine Woche Kitesurfcamp inklusive fünf Tagen Wellen Kite Intensiv Training und Spotguiding an. Mitu höchstpersönlich wird sich um euren Fortschritt und Lernerfolg in der Welle kümmern. Mit ihm werdet ihr Kitespots erleben, die dem „normalen“ Kitesurfer verborgen bleiben, denn er kennt als Einheimischer die Insel so gut wie kein Anderer, gerade in Hinsicht auf die Wellenspots.

Da die Plätze für jedes Camp stark begrenzt sind (sechs Kiter) bitten wir um frühzeitige Buchung. Termine hierzu kommen in Kürze.

Wenn ihr einfach mal ‘reinschnuppern’ wollt, ihr euch also generell auf dem Twintip wohl fühlt und ihr auch nicht gleich ein Waveboard kaufen wollt, haben wir ein tolles Wellen Einsteiger Paket. Natürlich gibt es auch andere Reise-Pakete für Anfänger-, Aufsteiger und eure nicht-kitende Begleitung, schaut hierfür auf unsere generelle Kapverden-Seite.

Termine und Ablauf der Wave Camps

Ablauf Kite Wave Intensiv Camp:

Tag 1

Am Abend vor eurem ersten Wave Camp Tag trefft ihr euch mit Mitu und dem Rest der Gruppe für ein gemütliches Welcome Dinner. Dort werdet ihr auch Mitu kennenlernen, um mit ihm den Rest der Woche zu besprechen und sicher auch etwas übers Kitesurfen zu philosophieren.

Tag 2

Am ersten Tag geht es erst mal zum Kite Beach und ihr bekommt schon die ersten Tipps vom Wave Pro, wie ihr mit dem Wave Board umgeht. Währenddessen schaut sich Mitu auch euer Fahrkönnen an, um die für eure Fähigkeiten bestmöglichen Spots anzusteuern.

Tag 3-6

Je nach Wind, Swell, Können, Lust und Laune steuert ihr gemeinsam mit Mitu in einem geländetauglichen Pick Up die Secret Spots der Insel an. Ihr werdet merken: Keiner kennt sich auf der Insel so gut aus wie Mitu!

Während der Woche gibt es noch ein tolles Abendessen mit typischen lokalen Spezialitäten und viel Fisch in einem netten Strandrestaurant (exkl. Getränke). Hierbei handelt es sich um ein Beach BBQ. Das Essen, der anstrengende Kitesurf Tag und die Caipis an der Strandbar danach, lassen euch schnell schlafen und vom nächsten Kitetag mit Traum-Wellen träumen.

Damit ihr wieder etwas warm werdet und euch wieder auf Wind, Wellen und Kiten einstellen könnt, solltet ihr ein paar Tage vor dem Event einplanen. Wenn ihr noch nie mit einem Waveboard draußen wart, empfehlen wir euch zusätzlich einen wave intro course zu buchen, damit ihr das Camp in vollen Zügen genießen könnt. Während des Camps ist die Waveboardmiete für 4 Stunden am Tag im Preis enthalten.

Ihr könnt eure Reise natürlich rund um die Wave Kite Camps planen, d.h. wir organisieren euch gerne Aufenthalte vor und nach dem Camp.
Inkl. 7 Tage Unterkunft, 5 Tage Intensiv Training mit Mitu Monteiro, Waveboard Test, Flughafentransfer, alle Spottransfers während der 5 Tage, Beach BBQ, – F-One Kite Test Möglichkeit, Welcome Dinner.

JETZT UNVERBINDLICH ANFRAGEN:

waveclinic-19
waveclinic-19
cv1
cv1
waveclinic-4
waveclinic-4
pp
pp
560_p6yyfm
560_p6yyfm
waveclinic-12
waveclinic-12
cv6-2
cv6-2
waveclinic-11
waveclinic-11
waveclinic-6
waveclinic-6
kapverden_beach_webrez1
kapverden_beach_webrez1
561_tnog8w
561_tnog8w
cv4
cv4
waveclinic-3
waveclinic-3
kapverden_beach_webrez2
kapverden_beach_webrez2
kapverden_webrez3
kapverden_webrez3
surf-3
surf-3
kapverden_webrez4
kapverden_webrez4
559_ytrzsu
559_ytrzsu
waveclinic-16
waveclinic-16
waveclinic-17
waveclinic-17
kapverden_webrez1
kapverden_webrez1
kapverden_webrez6
kapverden_webrez6
kapverden_webrez26
kapverden_webrez26
kapverden_webrez14
kapverden_webrez14
kapverden_webrez21
kapverden_webrez21

Kitesurfen auf Sal

Kitespot

Die Auswahl der Kitespots ist, wenn man sich etwas auskennt, sehr vielfältig. Im westlichen Teil der Insel findet ihr zahlreiche Wavespots.
In der Bucht Baia da Murdeira findet ihr die Kitespots Calhita Funda, Rife und Praia da Canoa. Baia de Joaquim Petinha ist ein weiterer Ort, wo ihr in der Welle kiten könnt.

Für die Cracks gibt es die berühmte Welle am Ponta Preta. Diese laufen sehr schnell und an außergewöhnlichen Big Days werden schon mal Wellen Faces von bis zu acht Metern gesehen. Auch wenn man sich an diesem Kitespot nicht raus traut sollte man einen Abstecher wagen und die – meist local–Cracks beim Wellen-Schlitzen bestaunen.

Es gibt Kitespots mit side-onshore Wind und kleinen Wind Wellen für Aufsteiger auf der östlichen, in Luv gelegenen Seite der Insel. Dort ist auch der sogenannte Kite Beach, wo es momentan einen kleinen, Beach Bar ähnlichen, Holzverschlag gibt. Genau für diesen Strand laufen gerade Genehmigungsverfahren für eine moderne, von Mitu und Djo geführte Kite Station mit vernünftiger Beach Bar und allem, was dazu gehört. Ob die Behörden-Mühlen allerdings bis zur nächsten Saison schnell genug mahlen und das Kitesurfcamp Sal gebaut werden darf kann momentan keiner verlässlich vorhersagen.

Im Süden, in Santa Maria, ist ein vernünftiges – wenn auch nicht komplett optimales – Anfänger Revier mit Flachwasser, wo auch Freestyler auf ihre Kosten kommen. Im östlichsten Teil Santa Marias, ist auch die professionelle Kitesurfschule von Mitu und Djo. Am südwestlichsten Zipfel der Bucht trifft man einen schönen Wavespot, welcher allerdings auf Grund des offshore Windes nur Könnern zu empfehlen ist.

An welche der vielen verschiedenen Kitespots Mitu mit euch fährt bleibt erst einmal sein Geheimnis.

Termine 2018

ampel-orange 08.01. – 12.01.2018

(Bei dem o.g. Datum handelt es sich um die fünf Tage Coaching mit Mitu, ihr habt – je nach Flug, die Wahl, ob die beiden weiteren Nächte davor und / oder danach liegen)

Für das Wave Camp solltet ihr bereits sicher Höhe laufen können. Ebenso werden einfache Halsen und sicherer Kite-Relaunch vorausgesetzt.
Achtung: Die Spots, die während des Camps angefahren werden sind auch ausschließlich für fortgeschrittene Kiter gedacht (sicheres Höhe laufen, sicherer Kite Relaunch, Self-Rescue, Basic Jumps und Switch fahren). Bitte habt Verständnis, dass die Gruppe keine Rücksicht auf Einzelne nehmen kann, sollten diese nicht das nötige Fahrkönnen aufweisen.

buchbar: ampel-gruen begrenzt buchbar (noch 1-4 Plätze): ampel-orange ausgebucht: ampel-rot

Preis

Preis: 1431€

Preisbeispiel pro Person für 7 Übernachtungen in Doppelbelegung Standardzimmer im Kiteworldwide House

Inklusivleistungen

+ 1 Woche Unterkunft in gebuchter Kategorie 

+ 5 Tage Kitesurf Wave Intensiv Training mit Mitu Monteiro

+ Storage

+ KiteWorldWide Guide vor Ort

+ Spotguiding und Transfers zu den Wave Spots der Insel

+ Flughafentransfer

+ F-One Wave Board Test

+ Barbecue Abend (inkl. Essen, exkl. Getränke)

+ Kite Test Möglichkeit

+ Welcome Meeting inkl. Briefing für die Woche

+ Barbecue Abend am Strand ( inkl. Essen, exkl. Getränke)

+ Santa Maria by night (inkl. local food, exkl. Getränke)

+ No-wind Activities Surf & SUP mit Supervision und Tips & Tricks

Jetzt unverbindlich Kitecamp auf den Kapverden anfragen!

UNTERKÜNFTE AUF DER KITESURF INSEL SAL

Bei uns bucht ihr nicht nur den Flug und die Unterkunft, um danach auf euch alleine gestellt zu sein. Das Paket beinhaltet immer den täglichen Transfer zum Kite Beach, Kite-Storage und Start/Landeservice, sowie eine durchgängige Betreuung durch unser deutschsprachiges KiteWorldWide Team. Um das ganze abzurunden, veranstalten wir außerdem wöchentlich ein großes Beach-BBQ für alle Gäste.

Lange haben wir nach der perfekten Unterkunft auf den Kap Verden gesucht, nun dürfen wir endlich dieses wahre Kitesurfer-Juwel unser nennen.

Das KiteWorldWide Kite House

Nicht ohne Grund nennen die Bauherren des ehemaligen “Turtle Houses” dieses Stück ihr Lebenswerk. Der einzigartige Stil der Unterkunft zieht sich bis in die letzten Ecken und jeder Zentimeter ist liebevoll durchdacht. Durch dieses individuelle Design, sowie die durchgängig grüne Bepflanzung, versbrüht das Kite-House ein ganz einzigartiges Flair.

Gewohnt wird zusammen mit Gleichgesinnten von überall auf der Welt. Macht es euch nach langen Sessions in der Lounge, der Dachterrasse mit Blick auf den Spot oder anderen Community Areas gemütlich und lasst den Tag gemeinsam bei dem einen oder anderen Wein ausklingen. Oder kocht gemeinsam in der Gemeinschaftsküche – denn immer vier Zimmer teilen sich eine Küche und einen dazugehörigen Aufenthaltsraum: perfekt also für die ein oder andere Kochsession oder Küchenparty! Selbstverständlich müsst ihr beim Komfort keinerlei Abstriche machen – das Kite House bietet soliden europäischen Standard.

Zimmer

Jedes Zimmer ist ausgestattet mit einem komfortablen Doppel- oder Twin – Bett, sowie einem großzügigen Schrank und privatem Badezimmer mit Warmwasser-Dusche. Des weiteren ist jedes Zimmer in einem anderen, individuellem Theme designed. Immer vier Zimmer teilen sich eine Gemeinschaftsküche und Essbereich.

Zusätzlich bieten wir für die Dauer des Wave Camps „shared rooms“ an. Das bedeutet, das ihr euch gemeinsam mit einem weiteren Teilnehmer ein Doppelzimmer teilen und somit Kosten einsparen könnt. Denn während der Event Zeit werdet ihr sowieso mehr Zeit auf dem Wasser als in eurem Zimmer verbringen ;)

Studios

Die großzügigen Studios bieten locker Platz für 3-4 Personen und sind, wie der Rest der Unterkunft, im individuellem Surfer-Style eingerichtet. Ausgestattet sind die Studios mit privatem Badezimmer, Wohnbereich und kleiner Küche.

Penthouse

Das Penthouse ist das Herzstück des Kite Houses. Von eurem Balkon aus genießt ihr einen einzigartigen Ausblick. Darüber hinaus verfügt das Penthouse über Platz für 4 Personen, eine Küchenzeile sowie ein großzügiges Bad.

Apartment

Genau wie das Penthouse ist das Apartment das Highlight des Kite Houses. Die vorherigen Besitzer haben hier gelebt deshalb ist es sehr großzügig geschnitten. Von der Gemeinschafts – Dachterrasse genießt ihr einen einzigartigen 360 Grad Panorama Ausblick über Santa Maria und den Kitebeach. Darüber hinaus verfügt das Apartment über Platz für 3-4 Personen, einen Mini-Safe, einen Ventilator, eine Küchenzeile sowie ein großzügiges Bad.

Weitere Aktivitäten auf Sal

An dieser Stelle möchten wir euch einen kleinen Überblick zu den weiteren möglichen Aktivitäten vor Ort geben. Die Hauptaktivität auf der Insel ist für euch definitiv das Kitesurfen, aber Sal hat auch noch mehr zu bieten.

Allgemeine Infos zum Kitesurfurlaub

Die Insel Sal und die Kapverdianer

Die Kapverden wurden im 15. Jahrhundert eher zufällig von portugiesischen Seefahrern entdeckt. Cabo Verde bedeutet: „Die Inseln des grünen Kaps.“ Bei dem grünen Kap handelt es sich jedoch um den heutigen Senegal, dem früher die Inselgruppe vom Namen her zugeordnet war. Das erklärt auch warum es auf den Inseln nicht wirklich so grün ist, dass der Name gerechtfertigt wäre.

Die Republik Kapverde besteht aus 15 teils bewohnten, teils unbewohnten Inseln. Sie ist das südlichste Archipel der an der nordafrikanischen Küste ausgelagerten Inselgruppen. Entstanden sind sie im Rahmen vulkanischer Aktivität und unterteilen sich in die Sotavento- (dem Wind abgekehrten) und die Barlavento- (dem Wind zugekehrten) Inseln.

Durch Vermischung verschiedener Kulturen sowie Sprachen von europäischen und afrikanischen Inselbewohnern, entwickelte sich eine eigentümliche Lebensweise und ein eigener Dialekt den wir heute Kreol nennen. Der Kapverdianer entwickelte somit seine eigene Identität.

Sal: „die Insel des Salzes“, gehört natürlich zu den Barlavento-Inseln und liegt am nordöstlichen Rand des Archipels. Der Name entstand als die Insel im 17. Jahrhundert zur Salzgewinnung besiedelt wurde.
Stress und Hektik sind für Kapverdianer absolute Fremdworte und werden häufig mit “não problema” und “um momento” beantwortet. Der Spruch: „Die Europäer haben die Uhren und die Afrikaner die Zeit“ passt perfekt zu den Kapverden. Lasst euch auf die Gelassenheit der Inselbewohner ein. Erlebt und genießt den Flair der mit der relaxten Einstellung der Einheimischen daherkommt.

Zur Gastronomie

Ihr seid fix und fertig vom Kiten, Wellenreiten, Tauchen, Segeln,… aber zum Essen reicht es gerade noch? Kein Problem, denn die kapverdische Küche lockt mit leckerer wie ebenso rustikaler Küche.
In Sal kommen vor allem Fischliebhaber auf ihre Kosten. Thunfische, Makrelen, Tintenfische, Muscheln, Langusten und Krabben, um nur eine kleine Auswahl zu nennen, werden gekocht, gegrillt oder gebraten und auf der ganzen Insel frisch serviert. Aber keine Angst, auch Fleisch und Gemüsefreunde gehen nicht leer aus.



Allgemeine Infos zur Kite Reise

Einreise und Visum

  • Das Visum für die Kap Verden gibt es am Flughafen für 40€

Währung und Zahlungsmethoden

  • Die Landeswährung ist der Escudo de Cabo Verde (ECV)
  • teilweise kann man mit Euro bezahlen, als Wechselgeld gibt es dann aber in ECV
  • Geld abheben am Automaten ist problemlos möglich (mit Kreditkarte, Visa und Master)
  • Hier ein Link für einen Währungsrechner: http://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/

Essen und sonstige Verpflegung

  • Abends essen gehen ist gut und günstig.
  • Hauptgerichte gibt es schon ab ca. 6€ (Thunfischfilet).
  • In den Selbstversorgerapartments kann man insgesamt mit etwa 15 – 25€ pro Tag rechnen.
  • In unseren oftmals sehr entlegenen Destinationen legen wir viel Wert auf die Zusammenarbeit mit Bauern, Fischern und Märkten aus den umliegenden Dörfern. Daher bitten wir um euer Verständnis, dass wir aufgrund der regionalen und saisonalen Produktauswahl nur sehr begrenzt auf bestimmte Bedürfnisse wie z.B laktosefreie, glutenfreie oder vegane Kost eingehen können.