Kite Safari Brasilien

Kite Events in Brasilien – Kite Safari

Kitesurfen in Brasilien

Kontakt:

DE: +49 (0)40-20 93 45 090
CH: +41 (0)43-50 81 504
info@kiteworldwide.com

+ NEU: Der dritte Teil der Kitesafari! Mit dem Kiteboard und 4×4 bis nach Atins und zurück bequem per Condor Zubringer von Sao Luis.
+ Der richtigen Mix aus Downwindern und perfekten flachwasser Spots

+ Absolute Windsicherheit
+ Deutschprachiger, VDWS lizenzensierter Trainer als Tour Guide
+ Durchführungsgarantie: Es gibt keine Mindestteilnehmerzahl
+ Exklusiv bei KiteWorldWide 

Brasilien – An sich ja schon ein Land, von dem man seit langem träumt. Caipirinha, Samba und endlose Strände. Seit einigen Jahren schon ist auch bei uns Kitern der Mythos vom ewigen, sicheren und starken Wind rübergekommen. Dazu Wellen- und  Flachwasserspots, an denen man so viel Platz wie nirgends auf der Welt hat um sich auszutoben.

Wind, Wellen, Strände. Das alles stimmt. Leere Spots fernab vom Massentourismus sind leider nicht mehr an der Tagesordnung.

Wir bringen euch auf unserer Kite-Safari durch den Nord-Osten Brasiliens an die besten Spots.  Dort wo auf einer 300 x 400 m Lagune keine 50, sondern nur die 4 bis 8 Kites von euch sind. Dort, wo die Wellen am besten laufen. Und das Beste: der Weg dahin ist die Reise an sich, denn ihr Fahrt auf dem Wasser mit dem Wind mit und wir begleiten euch in unseren 4×4 Gelände Pick–Ups direkt am Strand.

Die KiteWorldWide Kitesafari besteht aus drei Touren, die man zu einer 21 tägigen KiteSafari kombinieren kann. Tour 1 ist der Klassiker von Lagoinha bis Tatajuba.

Tour 2 haben wir auf Grund der großen Nachfrage seit 2013 im Angebot. Die zweite Tour bringt euch per Downwinder und per Boot zu den besten Wellen und einzigartigen Flachwasserpots. Ihr kitet downwind bis nach Barra Grande und weiter in den wilden Norden.

Der neue 3. Teil der Tour bringt euch noch weiter in den Norden Brasiliens. Durch das drittgrößte Flussdelta der Welt geht es nach Tutoia. Von dort fahren wir weiter nach Paulinho Neves und anschließend bis nach Atins. Wer die Rally Dos Ventos von Red Bull gesehen hat, weiß was euch erwartet! Riesige Lagunen, getrennt durch feinsandige Dünen und erstklassige Wellen Spots. Zurück geht es dann ganz entspannt per Condor Zubringer direkt von Sao Luis.

JETZT UNVERBINDLICH ANFRAGEN:

kww2-13
kww2-13
copyrightLukas
copyrightLukas
KT Neu (4 of 32)
Parnaiba2-21
Parnaiba2-21
KT Neu (14 of 32)
KT Neu (25 of 32)
kww3-5
kww3-5
KT Neu (27 of 32)
DCIM100MEDIA
DCIM100MEDIA
Parnaiba2-11
Parnaiba2-11
KT Neu (6 of 32)
copyrightLukasSommer-10
copyrightLukasSommer-10
KT Neu (23 of 32)
KT Neu (12 of 32)
copyrightLukasSommer
copyrightLukasSommer
Parnaiba2-22
Parnaiba2-22
copyrightKWW-3
copyrightKWW-3
KT Neu (8 of 32)
KT Neu (9 of 32)
KT Neu (13 of 32)
KT Neu (11 of 32)
KT Neu (26 of 32)
Parnaiba2-16
Parnaiba2-16

Brasilien Kitesafari mit Kiteworldwide

Im Folgenden ein paar Dinge, die uns von anderen Anbietern solcher Trips unterscheiden und auf die ihr beim Vergleich achten solltet:

  • Wir fahren ausschließlich mit neuen 4×4 Pick Ups (z.B. Toyota Hilux) und NICHT mit Strandbuggys oder Jeeps. Buggys mögen ja an sich ganz witzig sein, wenn man mal ein paar Stunden damit fährt, aber für eine längere Tour sind diese doch extrem unkomfortabel. Jeeps haben nicht genug Platz für das schnelle verstauen des Gepäcks. Unsere Pick-Ups sind mit Klimaanlage und Soundsystem ausgestattet und bieten auf der Ladefläche genug Platz. Nichts ist nerviger, als die Fahrt zum Traumspot mit stundenlangen Packaktionen oder noch schlimmer Reparaturpausen unterbrechen zu müssen (das haben wir am eigenen Leib oft genug erleben müssen).
  • Wir übernachten NICHT in den Massentourismus-Hotels wie „Eco Paradise“ in Cumbuco, wo neben ein paar Kitern noch hunderte, bierbäuchige All Inclusive Pauschaltouristen rumhängen, sondern in coolen, stylischen, Brasilianischen Pousadas, die meist selber von Kitern aufgebaut wurden.
  • Wir verbringen in den Pousadas meistens zwei Nächte, denn auch wenn die KiteSafari mit KiteWorldWide sportlich-anspruchsvoll ist soll Urlaubsfeeling und Entspannung aufkommen. Was bringt es euch, wenn Ihr in den schönsten Pousadas wohnt, aber keine Zeit habt dort zu relaxen und von einem Downwinder zum nächsten Jagd?
  • Wir fahren in Kleingruppen von max. 8 Personen, also zwei Autos. Mit uns wird die Kite-Safari keine Massenveranstaltung. Was bringt es euch, an einem einsamen Spot aufzulaufen, wenn ihr selber mit 30 Leuten kommt?
  • Einer der Tour Guides ist ein deutschsprachiger, VDWS lizensierter Trainer mit dem man zusammen Freestyle oder den letzen Feinschliff für die Downwind-Technik üben kann.

Tour 1: Lagoinha – Guajiru – Fleixeras – Icaraizinho – Prea – Jericoacoara – Guriu – Tatajuba

Vor dem ersten Tag:
Falls Ihr schon früher anreisen wollt, um euch ein paar Tage vorher zu akklimatisieren, buchen wir gerne einen individuellen Flughafentransfer und die Übernachtungen vor der Kite Safari für euch!

1. Tag:
 Die Safari beginnt mit einer Kitesession vor unserer ersten Pousada in Guajiru, wo ihr euch entspannt warm kiten könnt. Bei Ebbe ist das Wasser bei der Pousada, durch ein vorgelagertes Riff sehr ruhig und bei Flut läuft dort eine Welle die zum Spielen einlädt.

2. Tag: Am zweiten Morgen geht es mit dem Auto upwind nach Lagoinha. Von dort aus startet der erste Downwinder nach Guajiru, bis vor unsere Pousada. Bevor wir uns das Trapez wieder umschnallen, geht es erst mal zum Relaxen an den Pool, um bei einer kleinen Stärkung die Akkus wieder aufzuladen.

3. Tag: Der zweite Tag beginnt für euch mit einem Downwinder nach Emboaca wo ein schöner Wellenspot auf euch wartet. Im Anschluss fahren wir alle gemeinsam mit dem Auto zurück nach Guajirú. Bis in die Dämmerung könnt ihr euch nochmal so richtig auspowern oder euch in den Hängematten entspannen.

4. Tag: 
Im Pickup geht’s nach Mundaú zum Flachwasserkiten, man sollte sich seine Kräfte trotz der genialen Bedingung allerdings noch ein wenig aufsparen. Im Anschluss erwartet euch nämlich noch ein langer Downwinder nach Icarazinho de Amontada, wo auch übernachtet wird.

5. Tag: 
Am nächsten Morgen kitet Ihr per Downwinder zum Secret Spot von Icaraizinho de Amontada. Die Küste verläuft entlang einer atemberaubenden Sandsteinlandschaft und ist somit schon das erste Highlight des Tages. Am Secret Spot angekommen, seid ihr sehr wahrscheinlich ganz alleine in einem riesigen Flussdelta mit Flachwasser soweit das Auge reicht. Bis am späten Nachmittag die Sonne untergeht könnt ihr euch austoben, dann geht es für die Nacht zurück nach Icaraizinho.

6. Tag: 
Am Vormittag gehts nach Preá zum kiten. Später kitet man per Downwinder beim Sonnenuntergang nach Jericoacoara zum Feiern und Übernachten. Jericoacoara ist ein ehemaliges Hippie Dorf, welches komplett in den Sand gebaut wurde und dadurch seinen ganz eigenen und einzigartigen Charme hat.

7. Tag: 
Ihr beginnt den Tag mit einer Session bei Jeri, bevor ihr zum nächsten Downwinder nach Guriú ansetzt. Danach fahrt Ihr wieder zurück nach Jeri. Später bestaunt Ihr auf der „Sonnenuntergangsdüne“ mit einem kühlen Bier in der Hand, den traumhaften Sonnenuntergang und schwärmt von den bisherigen Kitesessions. Den Abend lassen wir, je nach Stimmung, in einem der zahlreichen Restaurants oder bei einem leckeren Caipi ausklingen.

8. Tag: Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es mit dem Pickup oder per Downwinder von Jeri nach Guriú zum Flachwasserkiten im Fluss. Bei diesem Spot kommen die Freestyler unter euch nochmal so richtig auf ihre Kosten, denn bei Ebbe ist Guriu ein erstklassiger Flachwasser Spot. Anschließend geht es mit einem Downwinder weiter zum Hammerspot Tatajuba.

Nach dem letzten Tag:
Ihr wollt länger bleiben oder habt noch nicht genug von Kite-Safaris? Ihr könnt mit der Kite-Safari in den wilden Norden, gleich weiter machen und noch mehr von der faszinierenden, brasilianischen Küste sehen.
Ihr habt folgende Möglichkeiten, die wir gerne für euch organisieren:

  • Kitesafari Tour 2 und Tour 3 in den Wilden Norden
  • Verlängerungstage in der KiteWorldwide Pousada Tatajuba
  • Transfer zum Flughafen in Fortaleza
  • Transfer und/oder Verlängerungstage für Icaraizinho, Jeri, Guajirú oder Cumbuco

Tour 2: Tatajuba – Barra Grande – Parnaiba – Ilha das Canarias – Tatajuba

Vor dem ersten Tag: Falls ihr schon früher anreisen wollt, um euch schon ein paar Tage vorher zu akklimatisieren, buchen wir gerne einen individuellen Flughafentransfer und die Übernachtungen vor der Kite Safari für euch!

1. Tag: 
Die Safari beginnt mit einer Kitesession in der traumhaften Lagune bei Tatajuba. Es erwartet euch ein Spot mit absolutem Flachwasser und genug Platz um die müden Knochen so richtig in Stimmung zu bringen. Im Anschluss gibt es dann den ersten Downwinder von Guriu nach Tatajuba.

2. Tag: Der zweite Tag startet mit einem Downwinder von Tatajuba nach Camocim. Dort überquert ihr den Camocim River mit einer Floßfähre. Da die Überquerung des Camocim River sehr stark von den Tiden abhängig ist, kann es auch sein, dass der Tag mit einer ersten Kitesession in Maceio beginnt und ihr anschließend einen Downwinder direkt zur nächsten Pousada nach Barra Grande macht.
Die Nacht verbringt ihr in Barra Grande.

3. Tag: Der dritte Tag beginnt mit einem Downwinder direkt zu der atemberaubenden Lagune von Barra Grande. Die Lagune umschlossen von satten Mangrovenwäldern, gibt dem ganzen schon fast einen surrealen Rahmen. Dort erwartet euch natürlich wieder spiegelglattes Flachwasser, bei dem jeder Freestyler feuchte Augen bekommen wird.
Danach geht es standesgemäß mit Eselskarren zurück nach Barra Grande.

4. Tag:
Je nach Lust der Gruppe habt ihr am vierten Tag die Wahl zwischen einem Downwinder von einem Spot, süd-östlich vor Barra Grande, bis direkt vor die Pousada oder einem Downwinder von Barra Grande nach Macapá und anschließend einer erneuten Session in der einzigartigen Lagune von Barra Grande.

5. Tag: 
Nach einer anständigen Stärkung geht es für euch mit dem Kite durchs Barra Grande Delta, das Auto fährt derzeit außen rum. Anschließend erwartet euch ein Downwinder entlang nahezu unberührter Natur bis nach Luis Correia.
Die nächste Pousada befindet sich in Ilha de Canarias mitten im Flussdelta. Erreichen kann man sie nur mit dem Boot und umgeben von Mangrovenwäldern, bietet Sie eine einzigartige Amazonas Atmosphäre. Ein absolutes Highlight und eure Unterkunft für die kommenden drei Nächte.

6. Tag: Am Morgen geht es los mit einer Bootsfahrt von der Pousada direkt zu einer Sandbank mit spiegelglattem Wasser. Von dort aus habt ihr die Wahl zwischen perfekten Flachwasser oder einer Wavesession auf dem offenen Meer. Anschließend gibt es noch einen Downwinder im Fluss zur Pousada.

7. Tag: 
Der siebte Tag beginnt mit einer erneuten Kitesession an der Sandbank. Nach einer Stärkung geht es von dort aus gleich weiter mit einem kleinen Downwinder in den sauberen Wellen. Im Anschluss macht ihr eine Wanderung über eine wunderschöne Dünenlandschaft gefolgt von einer entspannten Bootstour durch die Mangroven direkt zurück zur Pousada.

8. Tag: 
Am Morgen werdet Ihr durch den Fluss per Boot bis zum Eingang vom Parnaiba Delta gebracht. Von dort geht es weiter per Transfer zum nächsten Ziel oder Ich macht einfach weiter mit der KiteSafari Tour 3…
Nach dem letzten Tag: Ihr wollt länger bleiben oder habt noch nicht genug von Kite-Safaris? Ihr könnt mit der Kite-Safari Tour 3, gleich weiter machen und noch mehr von der faszinierenden, brasilianischen Küste sehen.
Ihr habt folgende Möglichkeiten, die wir gerne für euch organisieren:

  • Kitesafari Tour 3 in den Wilden Norden
  • Transfer + Verlängerungstage für KiteWorldwide Pousada Tatajuba
  • Transfer zum Flughafen in Fortaleza
  • Transfer und/oder Verlängerungstage für Icaraizinho, Jeri, Guajirú oder Cumbuco

Tour 3: – Delta de Parnaiba – Tutoia – Paulinho Neves – Atins

1. Tag: Die dritte Kite Safari startet sofort nach dem Frühstück mit einer Bootsfahrt komplett durch das drittgrößte Flussdelta der Welt – das Delta von Parnaiba. Der erste Stop ist Tutoia. Dort wird dann in die 4×4 Pickups gewechselt und bis nach Paulinho Neves gefahren, wo der erste Downwinder beginnt. In der Welle geht es downwind ganz entspannt bis nach Caburé. Hier gibt es erst mal eine Stärkung, in einem der vielen ausgesprochen guten Strandrestaurants. Als Nachtisch gönnen wir uns eine kurze Flachwasser Session im spiegel-glatten Fluss. Danach geht es weiter per Downwinder bis nach Atins, wo die erste Nacht verbracht wird.

2. Tag: Der zweite Tag wird mit einer Kite-Session in der riesigen Flussmündung vor Atins eingeleitet. Hier findet ihr Spots, die so flat gebügelt sind, dass jeder Freestyler feuchte Augen bekommt. Es lässt sich nachvollziehen, warum Atins so lange geheim gehalten wurde: dieser Spot ist zu schön, um wahr zu sein. Und um ihn zu teilen.
Bis zur Flut wird sich in den Flachwasserspots von Atins ausgetobt, dann beginnt der Downwinder in der 6 Kilometer langen Lagune. Auch hier warten weitere traumhafte Flatwater Spots darauf, von euch entdeckt zu werden.

3. Tag: 
Der dritte Tag beginnt mit einer kurzen Kite Session in der großen Flussmündung vor Atins, bevor es auf den ca. 15 Kilometer langen Downwinder in den Nationalpark von Lencois geht. Je nach Situation werden die ersten 6 Kilometer in der Lagune gekitet und dann in die Wellen gewechselt, oder es wird die ganze Distanz in den relativ großen Wellen im offenen Meer zurückgelegt. Zu Mittag erwarten euch die weltberühmten Shrimps im Restaurant von D. Luzia. Sobald die Shrimps verputzt und alle Kraftreserven wieder aufgeladen sind, wird der Nationalpark mit seinen tausend kristallklaren Lagunen erobert. Hier werden wir den Rest des Tages bis zum Sonnenuntergang verbringen.

4. Tag: Am letzten Tag in Atins wartet noch etwas ganz besonderes auf uns: An der Flussmündung von Atins gibt es eine 2 km lange Sandbank mit perfekter Ausrichtung zum Wind. Der Spot ist vergleichbar mit dem Speedspot in Dakhla. Schirm tief, Kante halten und Vollgas bis die Oberschenkel glühen! Weiter geht es dann per Downwinder bis zur Flussmündung. Mit dem Boot können wir uns dann die zwei Kilometer upwind bringen lassen, um dann den Mini-Downwinder ein paar Mal zu wiederholen. Es kann aber auch einfach in der Flussmündung gespielt werden. Um den Tag mit gebührenden Style ausklingen zu lassen, werden wir noch einmal in der 6 km langen Lagune per Downwinder in den Sonnenuntergang kiten. Eine weitere Session, die ihr nie vergessen werdet!
Zum Abendessen geht es dann in die Pizzeria von Marco, ein Italiener der sicher eine der besten Pizzen in ganz Brasilien macht. Wir sagen sogar DIE Beste.

5. Tag: Am 5. Tag wird die Tour mit einer Bootsfahrt von Atins nach Barreirinhas beendet. Gefrühstückt wird noch einmal ganz entspannt und bei einzigartiger Kulisse auf der einstündigen Fahrt. Danach geht es weiter zum Flughafen nach Sao Luis, wo es einen Condor Zubringer nach Frankfurt gibt. Der Transfer ist im Paket inkludiert.


Nach dem letzten Tag:

  • Transfer bis zum Flughafen in Sao Luis (lasst euch von uns den Condor Zubringer über Fortaleza direkt nach Frankfurt buchen)
  • Transfer zum Flughafen in Fortaleza
  • Transfer und / oder Verlängerungstage Tatajuba, Icaraizinho, Jeri, Guajirú
  • Für die Abenteurer unter euch als Info. Von Sao Luiz geht auch ein Flug nach Manaus in das Herz des Amazonas.

 

Downwind

Downwinder in Brasilien! Für diejenigen unter euch, die das so noch nicht mitgemacht haben, eine kurze Erklärung:

Wir starten an einem Punkt an der Küste, achten dabei auf Wind-, Wellen- und Tidenverhältnisse und legen eine Strecke von 10 bis 30 km am Stück hinter uns. Fahren dabei mit dem Wind an der Küste entlang und spielen in den Wellen, ganz ohne lästiges hochkreuzen.

Die Downwinder, die wir anbieten, sind NICHTS FÜR ANFÄNGER! Ihr werdet bei starkem Wind in hohen Wellen kiten und solltet schon sicher fahren können. Dazu gehören sicherer Self-Rescue, sicherer und schneller Kite-Relaunch auf dem Wasser und genügend Erfahrung, in verschiedenen Konditionen zu kiten, gepaart mit einer gewissen physischen Fitness.

Ihr werdet die ganze Zeit über von unseren erfahrenen Fahrern an Land mit dem Pick-Up begleitet. Sollte also mal euer Kite von den Wellen „durchgewaschen“ werden so gibt es da jemanden, der euch hilft und den Kite neu startet. Auch wenn einzelne von euch irgendwann mal eine Pause brauchen, können die jederzeit ein Stück des Weges im Auto mitfahren.

Neben kurzen Stops, um mal eben was zu trinken könnt ihr den Fahrer jederzeit anhalten, um euer Equipment zu wechseln, z.B. eure Boards zu tauschen etc.

Equipment

Denkt dran, dass dies kein langweiliger El Gouna Urlaub ist und ihr sicherlich jeden Tag 4 bis 8 Stunden auf dem Wasser seid. D.h. euer Equipment muss härtesten Belastungen standhalten, und dabei bleibt des Öfteren mal etwas auf der Strecke. Auch der Wind wird immer stärker, umso weiter wir in den Norden kommen. In Jeri wird es mit einem 9er auch schon mal zu heftig und ihr solltet auf jeden Fall noch was Kleineres dabei haben.

Ein zweites Brett, gerne auch ein Waveboard, sollte im Quiver sein, ebenso wie genügend Ersatzteile und eine zweite Bar. Es gibt unterwegs einige sehr gute, professionelle Kiterepair-Leute, aber das hält dann die ganze Gruppe auf und kann den Reiseplan durcheinander bringen. Also immer genügend Stuff dabei haben!

Ein normaler Rider sollte je nach Gewichtsklasse folgendes dabei haben: Kites: 7er 9er 11er / 2 Bars, Twintip & Waveboard, Ersatzteile, wie Leinen, Depowertampen, Straps, Finnen, Schrauben und ein Lykra für Sonnenschutz (!).Ach ja, ihr braucht KEINEN Neoprenanzug.

Innerhalb der Saisonzeiten gibt es kleine, feine Unterschiede was die Windstärke usw. angeht, also schreibt uns einfach, wenn ihr noch Fragen habt!

Jetzt unverbindlich Kitesafari in Brasilien anfragen!

Unterkünfte direkt am Kitesurf Spot in Brasilien

Hotels

Eure Unterkünfte sind guter bis gehobener Standard von Kitern für Kiter. Direkt am Strand, stylisch, mit Pool und genügend Komfort, wie eigenem, sauberen Badezimmer, bequemen Betten usw. ausgestattet.

Überall gibt es ein tropisch-brasilianisches Frühstück mit frischen Früchten (Ananas, Mango Papaya, Melone, Maracuja – schmecken in Brasilien einfach ganz anders), dazu Rührei, Brötchen, Wurst & Käse, frischer Fruchtshake, Kuchen, Cornflakes und starker Kaffee. Was es in Brasilien einfach nicht gibt ist vernünftiges Müsli oder Nutella, wenn ihr so etwas dringend braucht, bitte mitbringen ;).

Jetzt unverbindlich Kitesafari in Brasilien anfragen!

Allgemeine Infos zur Kite Reise

Welche Einreisedokumente benötige ich?

Denk bitte unbedingt daran, dass Du für die Reise nach Brasilien einen gültigen Reisepass benötigst, der mindestens 6 Monate gültig ist.
Solltest Du keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, so erkundige Dich bitte vorher bei der brasilianischen Botschaft über die Einreisebedingungen Deines Herkunftslandes.

Einreise

Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen kein Touristenvisum.

Währung

Hier ein Link für einen Währungsrechner: http://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/

Pro Tag solltet ihr etwa 25-40€ für Essen und Getränke rechnen.

In der Pousada könnt ihr mit Euro, US-Dollar oder brasilianischer Real zahlen. Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Essen und sonstige Verpflegung

  • In unseren oftmals sehr entlegenen Destinationen legen wir viel Wert auf die Zusammenarbeit mit Bauern, Fischern und Märkten aus den umliegenden Dörfern. Daher bitten wir um euer Verständnis, dass wir aufgrund der regionalen und saisonalen Produktauswahl nur sehr begrenzt auf bestimmte Bedürfnisse wie z.B laktosefreie, glutenfreie oder vegane Kost eingehen können.