Team KiteWorldWide zum kitesurfen in Ägypten

KiteWorldWide unterwegs:

Insa und Esther zum Kitesurfen in Ägypten

Seit November 2019 haben wir neben unserem Kiteclub in der Seahorse Bay auch den Makani Beachclub in El Gouna im Programm. Auch wenn wir das Schietwetter in Hamburg gewöhnt sind, waren für Insa und Esther die Kälte und der Regen Anlass genug kitesurfen in Ägypten zu gehen. Die beiden Kitegirls aus dem Beratungsteam Hamburg wollten noch ordentlich Sonne tanken und so gleich unsere Kitespots an der Seahorse Bay und in El Gouna auszuprobieren.

DIe KiteWorldWide Girls Insa und Esther am Strand im Kiteclub Seahorse Bay in Aegypten

Anreise und Ankunft beim Kitesurfen in Ägypten

Mit einem Direktflug ging es ab Hamburg in nur knapp fünf Stunden Richtung Sonne und unsere Mädels wurden am Flughafen von unserem Transferfahrer empfangen. Hier haben beide direkt das vorbereitete Visum bekommen und wurden zum Gepäckschalter begleitet – alles super entspannt also! Nach einer kurzen Fahrt von ca. 20 Minuten kamen beide endlich am Kiteclub an der Seahorse Bay.

Im Kiteurlaub in Ägypten empfängt die Seahorse Bay die Gäste mit leckeren Begrüßungscocktails

Im Kiteclub wurden die Mädels herzlich vom Team in Empfang genommen und von der  Sveta, unserer Kiteclub Mangagerin, herumgeführt. Die familiäre Unterkunft mit den elf Zimmern, Sonnendeck, einem Pool, dem Garten und mehreren Chillout-Bereichen ist wahrhaftig eine Oase in der Wüste von Ägypten. Und das Beste daran: In nur 20 Metern seid ihr vom Zimmer direkt am Kitespot. Dem Kitesurfen steht also nichts mehr im Wege!

Ein weiteres Highlight des Kiteclubs ist die Sauna. Ihr fragt euch, wozu eine Sauna in Ägypten? Insa und Esther sind überzeugt und empfehlen jedem sie zu nutzen! Gerade nach der Kitesession im ‘Winter’ gibt es nichts Schöneres, als in der heißen Sauna jeden Muskel zu entspannen!

Der Kiteclub-Seahorse-Bay von oben_Kitesurfen-in-Aegypten

Kitesurfen in Ägypten – direkt vor der Tür

“Vom Bett auf’s Brett” ist in der Seahorse Bay das Motto, denn hier wohnt man unmittelbar am Spot. Die große Flachwasserlagune bietet mit dem Stehrevier einen großartigen Spot zum Kiten und zum Kitesurfen lernen. Die Beachboys unterstützen euch tatkräftig beim Auf- und Abbau und auch beim Starten und Landen der Kites. Wenn ihr auf dem Wasser seid, haben sie ebenfalls immer ein Auge auf euch. Die Anzahl der Kiter ist auf 25 Personen begrenzt, daher findet hier jeder genug Platz zum Kitesurfen. Das Revier ist ideal für Personen, die das Kitesurfen lernen, einen Kitekurs zur Auffrischung machen möchten oder schon kiten können und ihre Skills erweitern möchten.

Beim kitesurfen in Ägypten in der Seahorse Bay wird beim Starten des Kites geholfen.

Der Kitekurs für Insa ging direkt am Tag nach der Anreise mit den ersten Theorieeinheiten bei unserem VDWS lizenzierten Kitelehrer Hamada los. Esther hat sich leider im kalten Deutschland einen Bänderriss zugezogen und konnte das Geschehen dieses Mal nur vom Strand aus beobachten und war in diesem Fall die “nicht-kitende Begleitung”.

Am Strand vor der Seahorse Bay in Ägypten wird ein Kite aufgepumpt.

Was nach dem Kiten noch wichtig ist: das Essen und die Gemeinschaft!

Neben dem Kitesurfen steht in der Seahorse Bay vor allem eins im Vordergrund: Die Community! Beim gemeinsamen Abendessen an einer langen Tafel haben die beiden direkt die anderen Gäste kennengelernt und konnten sich über vergangene Kitesurfreisen austauschen. Auf Grund der familiären Atmosphäre ist die Unterkunft übrigens auch super für Alleinreisende geeignet!

Morgens gab es dann ein umfangreiches Frühstück, welches man sich individuell am Tresen zusammenstellen konnte. Alles wird frisch im Kiteclub vorbereitet und gekocht. Halbpension ist inklusive, aber auch mittags ist für euer Wohl gesorgt. Das Team kann euch von 12-16 Uhr verschiedene Gerichte für einen erschwinglichen Preis frisch zubereiten. Wenn mal kein Wind sein sollte, ist mit der tollen Sonnenterrasse, verschiedenen (Beach)Spielen und SUP’s für Alternativen gesorgt und man ist direkt vor Ort, wenn der Wind dann doch noch einsetzt. Auch Ausflüge zum Wandern und Klettern in der Wüste, zum Tauchen oder nach Luxor & Kairo können spontan organisiert werden.

Nach dem Kitesurfen spielen alle zusammen Beachvolleyball

Abends kann es nach dem Kitesurfen in Ägypten im Dezember schon mal etwas “frisch” (19°) werden, aber das machte Insa und Esther nichts aus. Gemeinsam mit den anderen Gästen haben die beiden die Sauna des Kiteclubs genutzt und sich vor dem Abendessen nochmal schnell aufgewärmt.

Allgemeine Infrastruktur in El Gouna

Neben dem Kiteclub in El Gouna haben wir nun auch dort Kitesurfen lernen im Programm. El Gouna liegt ca. 1h nördlich von Hurghada und ist eine künstlich angelegte Stadt. Hier gibt es verschiedene Hotels, Bars, Shops und einen sehr schönen Yachthafen.

Insa und Esther haben verschiedene Hotels in El Gouna für euch besucht und mit dem Personal vor Ort gesprochen. In den Hotels ist für jeden etwas dabei: von kleinen geführten Hotels mit 63 modernen Zimmern am Yachthafen, Golf- oder Familienhotels mit Kinderanimation. Hier ist für alle Bedürfnisse und Wünsche etwas dabei!

In El Gouna könnt ihr euch abends in unterschiedlichen Restaurants kulinarisch verwöhnen lassen, einen Spaziergang am Hafen machen oder in einer Bar entspannt den Tag ausklingen lassen.

Der Hafen-in-El-Gouna bei Sonnenuntergang

Kitespot El Gouna – Makani Beach Club

Von den Hotels in El Gouna seid ihr in ca. 15 Minuten mit einem TukTuk am Makani Beach Club, wo euch türkisblaues Wasser erwartet. Der Makani Beachclub ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein wunderschöner Beachclub. Durch den Einsatz vieler Naturmaterialen wie Bambus, Palmendächern oder Holz fühlt sich jeder Besucher sofort wohl!

Die Beachbar direkt am Strand serviert kalte und heiße Getränke, frische Säfte sowie Smoothies und alkoholische Getränke. Zu dem liegt der Kiteclub viel Wert auf eine gesunde und ausgewogene Speisekarte. Im Makani Beach Club erhaltet ihr eine tolle Auswahl an frischen Gerichten. Neben Smoothiebowls, besonderen Salatkreationen, Falafel, Pasta und Burgern, zaubert euch ein thailändischer Koch erstklassiges Thaifood, wie Pad Thai und Tom Kha Gai. Kulinarisch ist hier also für jeden etwas dabei!

Nach dem Kitesurfen ist im Makani-Beach-Club für Stärkung an der Bar gesorgt.

Esther und Insa gönnten sich bei ihrem Besuch das wirklich sehr leckere Thaifood mit einem frischen Smoothie und Blick auf die Kitesurfer. Fazit: Wirklich atemberaubend!

In mehrerer Chillout-Bereichen mit Hängematten und Sonnenliegen könnt ihr entspannt euren Tag am Meer zwischen den Kitesessions verbringen.

In der Hängematte zwischen den Kitesessions die Seele baumeln lassen.

Wer nach seiner Kitesession noch genug Energie hat kann umsonst im Outdoor-Fitnesscenter trainieren. Der Kiteclub bietet zudem Spinningkurse, CrossFit und ein Yogaprogramm an. Wer seinen Körper beim Kitesurfen in Ägypten zu sehr in Anspruch genommen hat, kann sich beim Physiotherapeuten oder bei der Massage Linderung verschaffen.

Kitesurfen_in_El_Gouna_Aegypten_im_Makani_Beach_Club

In der riesigen Flachwasserlagune kann den ganzen Tag unter Side on-shore Wind gekitet werden –  auch bei Ebbe ist das Wasser noch tief genug zum Kitesurfen in Ägypten. Die Bedingungen sind ganz nebenbei perfekt für alle Kitelevel. Die Kiteschule ist ausgestattet mit dem neuesten Material von Duotone Kiteboarding und die erfahrenen Kitelehrer sorgen dafür, dass ihr sicher das nächste Level erreicht.

Kitesurfen-lernen-in-El-Gouna-Makani-Beach-Club

Esther und Insa wären gerne noch länger zum Kitesurfen in Ägypten geblieben. Der Abschied vom Team und den Gästen fiel schwer, in kurzer Zeit haben die beiden neue Bekanntschaften geschlossen und sich einfach nur pudelwohl gefühlt!