Der KiteWorldWide Jahresrückblick 2018

Moin!

… und herzlich Willkommen beim KiteWorldWide Jahresrückblick 2018! Es ist tatsächlich schon wieder ein Jahr vergangen – das ging schnell. Aber das wird wohl daran liegen, dass auch dieses Jahr wieder viel passiert ist bei uns – Zeit für Langeweile hatten wir einfach nicht. Also lasst uns noch einmal gemeinsam in Erinnerungen schwelgen und auf das KiteWorldWide 2018 zurückschauen. Los geht’s, drehen wir die Zeit zurück…

 

Die Suche nach einer neuen Destination

Diejenigen unter euch, die uns schon länger kennen, wissen bestimmt, dass wir 2017 noch mehr Destinationen hatten. Aus verschiedenen Gründen mussten wir uns aber leider schweren Herzens von ein paar davon verabschieden und waren seitdem rastlos auf der Suche nach einer neuen Mittelstreckendestination. Nachdem wir gefühlt einmal um die ganze Welt geflogen waren und immer noch nichts gefunden hatten, was unseren Wünschen entsprach, bekamen wir dann einen heißen Tipp. Guckt euch Djerba an, sagte uns Maik von kitereisen.tv. Gesagt, getan. Wir stiegen auf Djerba aus dem Flieger, fuhren zum Spot und waren hin und weg. Die kleine tunesische Insel hat es uns sofort angetan und wir haben nicht lange gezögert und es offiziell gemacht. Ab März nächsten Jahres könnt ihr dann also mit uns nach Djerba fliegen und dort auf einer wirklich riesigen Flachwasserlagune kiten. Wir freuen uns auf euch!

 

Anne und das erste 100%ige Kiteworldwide Baby

Im Jahre 2007 aus Norwegen nach Deutschland gekommen, Anne Valvatne ist seit 2012 fester Bestandteil der Kiteworldwide Crew. Seit dem hat sie schon fast alle Ziele aus dem Kiteworldwide Portfolio bereist. Ist einige World Cups erfolgreich mitgefahren und hat immer ein fettes Grinsen im Gesicht.

Viele haben uns und auch Anne gefragt warum sie nicht mehr so aktiv bei Kiteworldwide war im dem letzten halben Jahr. Der Grund: es gab etwas zu feiern. Das erste Kiteworldwide Baby war im Anmarsch. Warum das erste 100%ige Kiteworldwide Baby fragt ihr euch? Anne hat ihren Mann Samir, dem die Kitestation in Montenegro gehörte, auch dort kennengelernt. Samir war auch bereits in Kenia und Sri Lanka für uns aktiv und ist dadurch schon lange Bestandteil der Kiteworldwide Crew.

Wir freuen uns riesig wenn Anne Mitte 2019, nach der Babypause, wieder aktiv bei uns weiter macht. Wer bis dahin mehr von Anne erfahren möchte sollte sich mal in unserer Blogreihe oder auf ihrem neuen YouTube Kanal umschauen. Wir wünschen Anne und ihrer Familie auch auf diesem Wege nochmal alles Gute für ein gemeinsames 2019.

 

Jürgens großer Roadtrip

Ende März begann unser Geschäftsführer Jürgen seinen großen Kite-Roadtrip. Von Hamburg aus sollte es im KiteWorldWide-Van über Barcelona und Tarifa nach Essaouira und Dakhla gehen. Mit einem kurzen Abstecher auf die Kanaren, denn so eine Katamaran-Segeltörn kann man ja auch noch mitnehmen. Das Ziel des Ganzen: Kiten natürlich, aber auch neues Material in die Destinationen zu bringen und einfach die Freiheit eines Roadtrips zu genießen. Wenn ihr detaillierte Blogs über alle Reiseabschnitte lesen wollt, dann guckt im KiteWorldWide Van Archiv vorbei. Unsere Lieblingsbilder dieses Roadtrips:

 

 

Linus Erdmann unterwegs in der Weltgeschichte

Unser Teamrider und amtierender deutscher Meister im Freestyle, Linus Erdmann, war dieses Jahr viel unterwegs. Zusammen mit seiner Freundin Loni ist er alle paar Wochen oder Monate in eine unserer Destinationen gereist. Dakhla, Ägypten, Kapstadt, Sansibar, Sri Lanka, Tatajuba: alles dabei. Dort hat er für die kommenden Meisterschaften trainiert und mit Loni zusammen als Kitelehrer gearbeitet. Wenn ihr die Route der beiden genau nachvollziehen und spannenden Blogs über die Destinationen lesen wollt, können wir euch Linus’ Travel Diary empfehlen – die perfekte Lektüre und Inspiration für einen freien Tag.

Und dank seinen selbstgedrehten Vlogs können wir hier in Deutschland auch ein wenig von paradiesischen Orten wie Sansibar tagträumen. Für alle, die noch ihre tägliche Dosis an Fernweh brauchen, haben wir euch hier mal einen der Sansibar Vlogs rausgesucht. Viel Spaß!

 

Der KiteWorldWide Katamaran in der Karibik

Im Februar waren wir auf hoher See unterwegs. Mit der Lagoon 52, unserem Luxus-Katamaran, fuhren wir zwei Wochen lang durch die Karibik und genossen die unglaublichen Kitebedingungen dort. Der Katamaran erlaubte uns schließlich Zugang zu allen Spots; auch zu denen, die über Land nur sehr schwer oder gar nicht zu erreichen sind. So hatten wir nicht selten ganze Buchten und Strände nur für uns. Mehr über diesen Segeltörn könnt ihr in unserer Blogreihe darüber lesen – und natürlich haben wir auch ein paar Fotos für euch ;)

 

Slice of Life Clinics

Vielleicht habt ihr ja schon mal von unseren Slice of Life Clinics gehört. Aber falls nicht, hier eine kurze Erklärung: der britische Kitesurf-Profi Tom Court nimmt auf diesen Clinics einige unserer Gäste mit durch seinen typischen Tagesablauf. Da er ein echter Profi ist, soll so die perfekte Lernumgebung geschaffen werden. Im Laufe des Jahres fanden einige sehr erfolgreiche Clinics in Dakhla, Essaouira, Sri Lanka und Tatajuba statt und zählten definitiv zu unseren Jahreshighlights. Alle Teilnehmer konnten ihre Kitefähigkeiten deutlich ausbauen und hatten ‘ne Menge Spaß dabei.

 

KiteWorldWide und der KITE BUDDY

Seit diesem Jahr arbeiten wir eng mit dem KITE BUDDY zusammen, dem sympathischen Kite-YouTuber aus Bremerhaven. Wir kennen ihn schon ein bisschen länger, aber nachdem er dieses Jahr schon mit uns auf Djerba und in Kapstadt war, wird er nächstes Jahr im Januar und Februar bei dem großen Testival auf den Kapverden zugegen sein. Was ist ein Testival? Der Name verrät es quasi schon: es ist ein riesiges Testevent. Ihr werdet also die Gelegenheit haben, zusammen mit dem KITE BUDDY und Linus Erdmann das neueste Material der Marken CORE Kiteboarding, Eleveight Kites, Flysurfer Kiteboarding und Levitaz zu testen. Doch da hört es nicht auf: ihr werdet ebenfalls alle gemeinsam im Kite Haus wohnen und könnt dort über alles erlebte fachsimpeln.

 

Das Core Kiteboarding Händler Meeting auf den Kapverden

In diesem Jahr gab es wieder etwas besonderes auf den Kapverden. Core Kiteboarding hat ihr jährliches Händler Meeting auf Sal abgehalten. Das Kiteworldwide House Sal war gefüllt, vor allem mit einer Gemeinsamkeit, die Leidenschaft zum Kitesurfen! Kitesurfgrößen wie Steven Akkersdijk, Willow River Tonkin und der Kite Buddy durften natürlich nicht fehlen. Der neue Core Kite Nexus wurde vorgestellt und ausgiebig getestet. Es wurde viel gefachsimpelt und ausgelassen gefeiert, so wie es sich für eine ordentliche Kitereise gehört.

Wir sind super glücklich über die langjährige Kooperation mit Core Kiteboarding und sind stolz, dass auch die größten Kitesurfmarken immer wieder mit uns verreisen und ihre Händler und weltweiten Vertreter zu uns einladen.

 

Linus Erdmann wird deutscher Meister im Freestyle

Im Juli ist unser Teamrider Linus Erdmann deutscher Meister im Freestyle geworden. Und das nicht irgendwo: er konnte sich in der Multivan Kitesurf Masters Liga, der höchsten nationalen Liga behaupten. Wir sagen: Gratulation! Und wir hoffen, dass wir dich, Linus, noch viele Jahre lang zu unseren Teamridern zählen dürfen ;)

 

Kiki in Sri Lanka

Kiki, auch als KiteWorldWide’s Abenteurerin #1 bekannt, nennt schon länger die Seahorse Bay in Ägypten ihr Zuhause. Um aber mal wieder einen neuen Spot kennenzulernen ist Kiki im April diesen Jahres zusammen mit ihrem Sohn Noah nach Kalpitiya auf Sri Lanka geflogen und hat dort das Wasser unsicher gemacht. Es herrschten optimale Kitebedingungen: flaches Wasser, konstanter Wind, viel Platz. Dazu kam ein unvergesslicher Ausflug in den Wilpattu Nationalpark, was diese Reise für Kiki und ihren Sohn perfekt machte.

 

Einführung von BBTalkin

Seit diesem Jahr arbeiten wir in einigen unserer Destinationen bei Schulungen mit dem BBTalkin System. Das ist ein Funksystem für Sportler, welches es euren Instructors ermöglicht, euch vom Strand aus zu coachen. Dadurch wird schnellerer Fortschritt garantiert, da eure Instructors viel direkter und einfacher mit euch kommunizieren können. Derzeit benutzen wir das BBTalkin Equipment in Tatajuba, Kalpitiya (Sri Lanka) und Sansibar – und hoffentlich bald überall!

 

Auf 2019…

Das war der KiteWorldWide Jahresrückblick! Wir hoffen, es hat euch gefallen. Für uns war 2018 ein tolles Jahr – für euch hoffentlich auch. Jetzt wünschen wir euch natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein 2019 voller Wind, tollen Kitesessions und unvergesslichen Sonnenuntergängen an euren Lieblingsspots. Prost, und auf euch!