‘Chapter One’: Kitesurf-Legenden veröffentlichen Hörbuch

Viele von euch kennen bestimmt den Film Chapter One: The Kiteboarding Legacy Begins. Es ist einer der bekanntesten Filme, die es über den Sport Kitesurfen gibt und zugleich unglaublich inspirierend. Produziert wurde er von den drei wohl bedeutendsten Pionieren des Sports: Robby Naish, Pete Cabrinha und Don Montague.

Das Cover des Hörbuchs

Diese drei Amerikaner, allesamt innovativ denkende Freigeister, haben eine maßgebliche Rolle darin gespielt, Kitesurfen zu dem Phänomen zu machen, das es heute ist. Ihre Geschichten sind faszinierend, einzigartig und inspirierend. Viele dieser Geschichten haben sie im Audio-Commentary zu Chapter One geteilt, aber einige sind letzten Endes auch nicht im Film gelandet.

Um diese Berichte und Geschichten aber doch noch an die Öffentlichkeit zu bringen, haben die drei einen Zusammenschnitt aus verschiedenen Interviews gemacht und das Endergebnis kürzlich als Hörbuch veröffentlicht. Wir haben hier einige unserer Lieblingszitate daraus für euch zusammengestellt. Sie beschreiben sehr gut die Probleme, mit denen Naish, Cabrinha und Montague in den frühen Tagen des Kitesurfens konfrontiert waren und wie sie trotzdem weitermachten. Es ist vor allem ihnen zu verdanken, dass wir heute das Wasser getragen von unseren Kites genießen können.

Pete Cabrinha über Laird Hamilton, einer der ersten Kitesurfer überhaupt:

“Laird was one of the first to try kitesurfing in Maui, doing what we call ‘downwinders’. At first, I wasn’t really interested. It wasn’t until Flash Austin arrived on the island and I saw him jump off a wave; he stayed in the air longer then I have ever seen any windsurfer stay in the air, and it was exactly at that moment I wanted to give this thing a go.”

Surf-Legende David Kalama beschreibt den Pioniersgeist, den die ersten Kitesurfer auf Hawaii alle gemeinsam hatten:

“When that first shipment of Wipika kites arrived on the island, it was off to the races who could hurt themselves, break something, but have fun along the way.”

Als Kitesurfen um die Jahrtausendwende mehr und mehr internationale Aufmerksamkeit bekam, war es noch ein gefährlicher Extremsport. Das Equipment war sehr experimentell und nicht annähernd so sicher wie heute. Und genau so wurde es auch anfangs vermarket. Robby Naish:

“The first advertisement that we did in 1999 was: Kitesurfing, absolutely, positively the wrong sport for 99,9% percent of the world’s population.”

Aber die Chapter One-Pioniere gaben nicht auf und machten immer größere Fortschritte in der Innovation der Ausrüstung. Mittlerweile hat Kitesurfen seinen Ruf als Extremsport verloren. Das Equipment ist weitaus sicherer geworden und nahezu jeder Mensch kann es lernen – Alter und Fitnesslevel sind fast egal.

Außerdem haben wir hier noch einen kleinen Auszug aus dem Hörbuch sowie einen Link, unter dem ihr das ganze Buch kaufen könnt, falls der Auszug euer Interesse weckt.

Zum Download geht’s hier: awesound.com