#6 Kite Roadtrip: La Graciosa → Famara → La Graciosa

Freitag 29.03.2018

9:00 Uhr: Am Morgen heißt es Abschied nehmen von Uwe von Gleiten.TV und den anderen Gästen der Woche. Florian und Inga, die als Rider für Gleiten.TV dabei waren, beschließen kurzerhand noch ein paar Tage an Bord dranzuhängen und so ist der Katamaran mit insgesamt 9 Leute wieder gut belegt.

10:00 Uhr: Tobi und Cathi bleiben an Bord und kümmern sich um das Boot während Jürgen den „kleinen” Einkauf erledigt und die Insel erkundet.

Hier ein kleiner Auszug aus der Einkaufsliste:

100 l Trinkwasser in 5 l Kanistern
ca. 20 kg Obst (Papayas, Bananen, Äpfel, Birnen, Trauben, Zitronen, Orangen, …)
ca. 20 kg Gemüse (Zucchini, Aubergine, (Süß-) Kartoffel, Möhren, Salat, frische Kräuter
2 kg Garnelen
1 kg Tintenfisch
2 kg frischer Fisch
2 kg Rindersteak (Rumpsteak im Ganzen)
3 kg Käse,
2 kg Wurst und Aufschnitt
Bier, Saft, Wein
usw. usf.

13:00 Uhr: Lanzarote ist auch vom Land aus wirklich nett. Schwarze Wüstenlandschaften wechseln sich mit grünen Abschnitten ab, dazwischen ist immer wieder das tiefblaue Meer zu sehen. Es geht zu den „Hiervas del Agua”, einer Felsformation wo Brandung so stark reinrutscht, dass das Meer den Anschein hat, es würde kochen.

15:00 Uhr: Dann nach Famara, dem kleinen Surfer Dörfchen im Nordwesten der Insel. Hier sind ein paar Kiter auf dem Wasser, aber das Kitematerial hat neben dem Einkauf leider keinen Platz Meer im Auto. Dafür gibt es einen Stopp im „Chringuito”, einem netten Lokal mit spanischen Tapas. Als Jürgen in der Bucht von Famara auf’s Meer schaut, ahnt er noch nicht, was hier in der kommenden Woche für eine Aufregung auf dem Kat herrschen wird.

16:00 Uhr: Davon inspiriert ist dann auch das Abendessen. Als am späten Nachmittag alle Gäste an Bord sind werden spanische Salami, Manchego Käse und Schinken aufgeschnitten, dazu Oliven.

20:00Uhr: Abends gibt es Gambas (große Garnelen) in Olivenöl mit Knoblauch, Pulpo (Krakenarme) und frischen Tintenfisch. Dazu die leckeren, kleinen kanarischen Kartoffeln Patatas Bravas mit kanarischer Mojo (Kräutersauce). Nach dem Essen und dem ein oder anderen Gläschen Vino geht’s auch schnell in die Kojen denn am nächsten morgen heißt es früh „Segel setzen” für den ersten Kite Tag der Woche. 20 Knoten sind angesagt!

Samstag 30.04.2018:

7:25 Uhr: Zum Sonnenaufgang bewegt sich der Kat schon aus der Marina Richtung Los Lobos, einer Mini-Insel ca. 4 km vor Fuerteventura.

9:00 Uhr: Hier ankert die Crew auch, denn es ist großer Swell angesagt und alle springen erst mal ohne Kites, dafür mit etwas größerem Brett ins Wasser. Erst jetzt fällt auf, dass es Ostersamstag ist und die Spanier anscheinend auch was von dem Swell mitbekommen haben. Die Welle ist – vorsichtig gesagt – „crowded” und so beschließt die Crew nach ein paar Versuchen die nennenswerte Wellen wieder zum Kiten zu wechseln.

12:00 Uhr: Der Wind hat zugelegt und wir bauen die Kites an Bord auf. 10 bis 15 qm, Twintip, Waverboard, Foil. Alles ist dabei und die Kiter haben gut Spaß im Wasser. Flo traut sich auch immer näher an die Welle ran und hat ein paar echt gute Runs bei offshore Bedingungen in der lang brechenden Welle. In der Welle lässt sich super strapless kiten. Schaut doch mal bei unseren Strapless Tutorials vorbei.

19:00 Uhr: Am Abend sind alle fix und fertig. Jeder geht früh ins Bett denn sie wollen ihr Wellenreiterglück am nächsten Tag am frühen Morgen erneut herausfordern.

Sonntag 01.04.2018:

6:49 Uhr: Noch vor Sonnenaufgang klingelt der Wecker. Die Gruppe paddelt direkt vom Kat zur Welle und – siehe da – nur ein weiterer Wellenreiter im Wasser und so holen sie die Wellen vom Vortag nach.

10:30 Uhr: Zurück am Kat gibt’s  das Osterfrühstück. In der Inselumgebung auf dem Boot kriegt man – bis auf das Schokoei und den heute sehr reichhaltig gedeckten Tisch – nicht viel von dem Fest mit.

12:00 Uhr: Der Tag geht weiter wie der davor. Kites aufbauen, Kiten. Chillen. Am Nachmittag noch eine kleine Schnorcheleinheit. Und als der Wind nachlässt Wakeboarding hinterm Beiboot. Abends Essen. Rumpsteak im Ganzen, lange bei niedriger Temperatur im Ofen gegart. Dazu Auberginen Lasagne. Hmmm..

Montag 02.04.2018:

8:00 Uhr: Am nächsten Tag heißt es Segel setzen Richtung La Graciosa. Es ist Leichtwind aus Westen angesagt, recht ungewöhnlich, aber den wollen sie für eine ruhige Überfahrt auf der Westseite nutzen.

11:30 Uhr: Unterwegs lockt die Welle vor Famara zum Wellenreiten und die Crew beschließt, in der steinigen Bucht zu ankern. Tobi ist sehr vorsichtig und setze hängt den Anker an eine weitere Leine mit einer Boje, falls sich dieser an einem Felsen verhaken sollte. So kann man ihn von der anderen Seite ziehen und wieder befreien.

12:00 Uhr: Alle gehen also ohne Sorge surfen, noch ein bisschen Wakeboarden und am frühen Nachmittag wollen sie weiter.

Leider geht dieser Plan nicht auf. Der Anker hängt, der Katamaran kommt nicht vom Fleck und die Crew erlebt ein richtiges Segelabenteuer. Dazu aber dann mehr im nächsten Blog.. ;)

Aktuelle Termine für kommende Kitesurfen & Segel Touren :

Kitecruise Kanaren Herbst 2018            

12.10. – 19.10.2018
19.10. – 26.10.2018
02.11. – 09.11.2018
09.11. – 16.11.2018

Kitecruise Karibik Frühjahr 2019

06.01.2019 – 20.01.2019
20.01.2019 – 03.02.2019
24.01.2019 – 10.03.2019