#2 Kite Roadtrip: Hamburg → Barcelona

Grüazi. Bonjour. Hola. Drei Nächte im Van:

Die ersten Stunden auf der A7 werden mit einem verschneiten Blick auf die Kasseler Berge belohnt. Immer am Start unser Hula Girl und die besten Roadtrip Songs, um sich trotz der eisigen Temperaturen draußen, wenigstens im Van schon einmal auf den Strand einstellen zu können.

“Grüazi” Es geht weiter nach Basel. Schweiz. Auf dem Programm steht eine kleine Stadtrundfahrt, vorbei am Basler Münster, über die mittlere Brücke und zum Tinguely-Brunnen. Dann heißt es: Parkplatz suchen, Bett herrichten und für morgen erholen. Übernachtet wird in Weil am Rhein, direkt an der Schleuse. Ein niedliches Plätzchen, perfekt für einen Kaffee ToGo am nächsten Morgen.

Sonnenaufgang. “Sali Schweiz!” Nach einer kurzen Nacht geht es über Mühlhausen nach Lyon. Frankreich. Weiter fahren. Nach vielen  Stunden auf der Straße, kommt Jürgen endlich in Spanien an. Geschafft, aber mit voller Vorfreude der Check-In in der spanischen Raststätte L‘ Emporda. Am darauffolgenden Morgen kommt sogar das erste Mal so eine Art Beachvibe auf, denn es gibt Frühstück am Strand. Genauer am wunderschönen Playa d‘Aro. Bevor Jürgen wieder in den Van steigt, geht es erstmal aufs Carver Skateboard mit Mellow Drive Antrieb. Eine Runde Bewegung zum Mitnehmen. Ab in den Van. Weiter gehts.

Ein weiterer Tag im Auto und eine kurze Nacht am Straßenrand, irgendwo auf dem Weg nach Barcelona.

 

Und dann… endlich: Heute Morgen wird der Van am Flughafen geparkt. “Sie haben ihr Ziel erreicht!” Erstmal.

Netterweise haben die spanischen Kollegen den Bus sogar auf dem Angestellten-Parkplatz gestellt. Denn für den gebuchten Parkplatz ist unser Zuhause auf Rollen leider zu groß.

11:43: Check- in am Flughafen
12.45: Ready for take-off! Lanzarote wir kommen!

Wir sehen uns auf dem Katamaran!

Die Route: