Kitesurfen in Essaouira zur Winterzeit

Obwohl sich der Sommer gerade erst dem Ende zuneigt, ist es doch manchmal sinnvoll, sich jetzt schon über den kommenden Urlaub Gedanken zu machen. Wie wäre es da zum Beispiel mit Essaouira in Marokko? Im Winter ist es mit Frühlingshaften Temperaturen um die 20 Grad sehr angenehm. Außerdem ist Essaouira in nur ungefähr vier Flugstunden zu erreichen und damit eine nahegelegene Destination für die Winterzeit.

In der Winterzeit verwandelt sich Essaouira in einen ruhigen und relaxten Ort. Die Touristen der Hochsaison im Sommer sind verschwunden und übrig bleibt die entspannte Atmosphäre der Einwohner und der wenigen Touristen.

Auf dem Wasser ist es ähnlich. Viel Platz lädt dazu ein, neue Tricks zu probieren und sein Können auf das nächste Level zu bringen. Die Lagune eignet sich perfekt für erfahrene Kiter, um Freestyle Tricks zu perfektionieren.

An manchen Tagen, an denen der Wind nicht stark genug zum kiten ist, ist die Bucht eine perfekte Ausweichmöglichkeit. In moderaten Wellen macht das Wellenreiten sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene, extrem viel Spaß! Etwas weiter entlang des Strandes sind auch größere Wellen für erfahrene Surfer.

Für diejenigen unter euch, die sich nach Vielfalt sehnen, bieten wir eine Reihe verschiedener Spots an. Sowohl zum kiten, als auch zum Wellenreiten. Sidi Kaouki ist einer dieser Orte. Nur 30 Minuten mit dem Auto entfern liegt ein endloser Sandstrand. Dort wird man weniger auf Touristen stoßen, sondern eher auf das ein oder andere Kamel. Ein reger Wellengang sorgt auch hier für viel Surfaction. Danach eignet sich der Ort gut um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und ein traditionelles Mittagsessen in malerischen Restaurants zu essen.

Imsouane, ein kleines Fischerdorf, ist der Ausgangspunkt, um an zwei tollen Spots zu Surfen. Dazu gehört einmal “The Point” und “The Bay”. In ungefähr eineindhalb Stunden Fahrt in südlicher Richtung kann man die Spots erreichen. Vor Ort garantieren sie für jede Menge Spaß, sowhl für Anfänger, als auch Beginner. Zum Mittag kann man hier köstlichen Fisch genießen, der jeden Tag frisch gefangen wird. Auf dem Markt kann man dann einkaufen, wonach einem gerade der Sinn steht, und es in einem BBQ Restaurant frisch für sich zubereiten lassen.
Abgesehen vom Surfen und essen sollte man nicht vergessen, sich das kleine Örtchen etwas genauer anzuschauen. Dort gibt es viele Cafés und Surf Shops in Kombination mit einer einzigartigen Hippie-Surf-Kultur.

Neben dem Kiten und Surfen bietet Essaouira allerdings auch noch viele andere Akivitäten. Man kann den Sonnenuntergang auf dem Rücken eines Kamels oder Pferdes beobachten oder bei einer Yoga Session auf der Dachterasse unseres Surf Hauses wieder runterkommen. Quad fahren und Mountain Biking sind ebenfalls kein Problem. Eigentlich müsst ihr uns nur sagen, wozu ihr Lust habt und wir können wahrscheinlich auch diesen Wunsch erfüllen ;)

Wenn ihr mal weg vom Strand wollt, auch kein Problem. In marokkanischen Kochkursen könnt ihr lernen, wie man mit einer landestypischen Tajine kocht. Außerdem gibt es die Möglichkeit die Arganöl Kooperativen oder ein traditionelles Hamam zu besuchen .

Zu guter letzt solltet ihr nicht vergessen der wunderschönen Medina, also der Altstadt, einen Besuch abzustatten und bei frischem Fisch den Sonnenuntergang genießen.