So läuft die Saison 2017 in Montenegro!

Moin,

Sommer, Sonne, Strand und Meer. Das bietet euch das Kiterparadies in Ulcinj, Montenegro. Mit einer fetten Saison Eröffnungsparty haben wir gestartet und noch bis August ist dort Hochsaison. Im September wird es dann etwas ruhiger, ihr habt mehr Platz an den Spots und auch dann kann noch gekitet werden. Mit dem 14 Kilometer langen Sandstrand und einer Side-Onshore-Thermik eignet sich der Spot vor allem für Anfänger und Aufsteiger.

Außerdem ist unser Spot Pacha Beach in Montenegro auch super geeignet, um seine persönlichen Freestyle Kenntnisse voran zu treiben und den einen oder anderen Trick zu probieren! Außerdem ist der Strand nur für Kiter und nicht für Badegäste. Somit habt ihr freie Bahn. Wem das nicht reicht, der kann per Downwinder zur Flussmündung Ada Bojana kiten und sich mit anderen Freestylern messen.

Am Kitecenter selber kann man ideal auf bequemen Sonnenliegen im Ibiza Style oder in gemütlichen Hängematten relaxen und den Tag Revue passieren lassen. Es finden leckere BBQ’s statt und für Softdrinks, Musik und gute Laune ist immer gesorgt.


Selbst bei no-wind ist Montenegro gut ausgerüstet. Von Stand Up Paddeling zur Flussmündung über Slacklining bis hin zu wandern oder Beachvolleyball direkt am Kitehouse.

Seit dieser Saison sieht auch unsere Unterkunft etwas anders aus. Das KiteWorldWide House verfügt sowohl über Standard, als auch über Komfort Zimmer. Beide wurden liebevoll umgestaltet, damit ihr euch nach einer langen Session entspannt zurücklehnen könnt.

Natürlich darf auch die Verpflegung nicht fehlen. Morgens werdert ihr mit einem reichhaltigen Frühstück versorgt, während Abends immer ein zwei Gäge Menü auf Euch wartet mit abwechselnd warmen Speisen. Yummy!

Das Ende des Tages könnt ihr dann bei einem wunderschönen Sonnenuntergang ausklingen lassen. Das Meer glitzert am letzten Licht des Tages und die Dünenlandschaft leuchtet rot und orange.