Kitesurf Camps oder Clinics, wo ist der Unterschied?

Habt Ihr euch schonmal gefragt, wo der Unterschied zwischen Kitesurf Camps und Kite Clinics liegt? Und was hat ein Pro Rider damit zu tun? Um es kurz zu machen: Clinics und Camps sind das gleiche. Die Beschreibung “Pro” hängt damit zusammen, dass ein professioneller Kiter wie Tom Court die Clinics beziehungsweise das Camp leiten wird. Als euer Coach und Mentor begleitet er euch durch die Woche.

Der Unterschied zwischen Camps beziehungsweise Clinics und einer normalen Urlaubswoche bei KiteWorldWide ist, dass die Gruppenatmosphäre viel ausgeprägter ist. Während der Camps sind du, dein Team und dein Coach viel zusammen. Sowohl auf dem Wasser als auch bei anderen Aktivitäten, wie zum Beispiel feiern, essen und auf Ausflügen. Bei einer normalen Urlaubswoche habt ihr zwar auch das Gemeinschaftsfeeling, aber ihr seid mehr auf euch alleine gestellt. Ihr werdet mit vielen Kitern zusammenkommen, die ein anderes Level als ihr habt. Außerdem gibt es keine festen Termine, weswegen Leute auch unter der Woche kommen und gehen.

Um euch ein wenig die Angst vor dem Ungewissen zu nehmen und um eure Fragen zu beantworten, haben wir uns Feedback von anderen Gästen eingeholt. Sie werden dieses Jahr bei den Slice of Life Clinics von Tom Court dabei sein und erzählen hier, warum:

Ich zuerst! Warum ich mich für die Clinics angemeldet habe und mein hart verdientes Geld dafür ausgebe? Nun ja, ich bin die Mutter von zwei kleinen Monstern, habe zwei Jobs, einen Hund, ein Pferd. Obendrauf dann noch einen Ehemann, der sich auch gerne ab und zu mit mir unterhalten möchte. Deswegen ist meine Zeit auf dem Wasser limitiert. Deshalb möchte ich eine Woche Urlaub machen, ohne mir Gedanken und meine Kinder oder sonst etwas machen zu müssen. Außerdem will ich nicht alleine verreisen, weil ich mein Level dann wahrscheinlich beibehalten werde. Da habt ihr es: Ich will weiter kommen und mein Limit pushen! Deswegen gehe ich nach Brasilien zu den Kite Clinics, um endlich ausgehakte Tricks zu lernen, andere coole Leute kennen zu lernen und damit ICH endlich wieder kiten kann!

Laura: Laura ist eine unserer Kundinnen, die schon in einigen von unseren Destinationen war, wie zum Beispiel Essaouira. Sie arbeitet sehr hart und sehr viel, weswegen sie nicht sehr oft Zeit hat für ihr Hobby. Keiner ihrer Freunde kitet und daher verreist sie oft allein. Während ihres letzten Urlaubs in Sri Lanka hat sie es endlich geschafft, Höhe zu laufen. Nun möchte sie auch Tricks uns Sprünge lernen. Sie ist eine offenherzige Person und will ihre Kitekünste auf das nächste Level bringen. Deswegen hat sie sich für die Kite Clinics mit Tom Court entschieden.

Matt: Er hat gerade erst angefangen, ausgehakte Tricks auszuprobieren und möchte gleich von einem echten Profi lernen. Er legt viel Wert auf 1-1 Coaching um die komplizierten Tricks in ein paar einfache Schritte zu zerlegen und zu meistern. Außerdem freut Matt sich auf das  ein oder andere Bier mit so einem fortgeschrittenen Kiter zu trinken und natürlich darauf,  Tom Court zu treffen.

Wie Ihr nun sehen könnt: Wer endlich diesen einen Trick hinbekommen will, etwas Zeit abseits von zu hause verbringen möchte oder mit tollen Leuten den Spirit des Kitesurfens leben will, der ist bei den Camps/Clinics genau richtig.

Für mehr Infos checkt die Termine für Tarifa und Brasilien aus:

Tarifa: 02.09. – 09.09.2017 und 09.09. – 16.09.2017

Tatajuba: 25.11. – 02.12.2017

Wir sehen uns auf dem Wasser!