Saisonstart in Kenia und Sansibar

Während bei uns die Kälte Einzug hält, beginnt in Kenia und Sansibar die neue Kitesaison. Hier stellen wir euch kurz unsere neuen (oder etablierten) Teams in den beiden Destinationen vor:

Kenia wird auch in dieser Wintersaison wieder von Samir und Nasser gerockt. Nasser, der in Graz Jura studiert, den kenianischen Strand der Bibliothek an der Uni aber gerne vorzieht, ist schon die zweite Wintersaison am Mwazaro Beach.

10887172_879635148754148_8533756028042366938_o

Für Samir, den Besitzer unserer Partnerkiteschule in Montenegro, ist es sogar schon die dritte. In Kenia erwartet euch dementsprechend ein eingespieltes Team und echte Kenner des Landes.

10830551_885257401525256_8177783340643709850_o 11049543_917429008308095_4729657244320026098_o

Und auch eine gute Ladung Kitegear ist mitgeflogen (vier Kitetaschen pro Person). Nachdem Condor vor einigen Wochen die Grenze für Sportgepäck auf 20 Kilogramm reduziert hatte, bekam die Fluggesellschaft jetzt doch ganz schnell wieder die Kurve. Das heißt: Alles bleibt beim Alten. Nach wie vor können 30 Kilogramm mitgeführt werden.

IMG_2579 IMG_2580

In Sansibar begrüßen euch zur neuen Saison zwei neue Gesichter, die dem ein oder anderen aber vielleicht schon aus anderen Destinationen bekannt sind.

Untitled-23

Andi aus Österreich freut sich schon gewaltig auf seine erste Saison in Sansibar. Für uns unterrichtet hat der Boardsportfanatiker schon auf Kos in Griechenland.

Untitled-2welle kww

Und auch Tobi dürfte für einige von euch kein Unbekannter mehr sein. Alleine in diesem Sommer war er für uns in Montenegro, Kenia und auf Sizilien.

DSC_3205 DSC_3295

Mit unserem Teams ist eine geile Saison in Kenia und Sansibar praktisch vorgebucht. Jambo!