Der KiteWorldWide Jahresrückblick 2015

Wir schreiben das Jahr 2015…

Wir haben es fast geschafft! Die Zeit vergeht wie im Flug, gerade waren wir noch damit beschäftigt Weihnachtsgeschenke zu besorgen und die letzten Vorbereitungen für die Festtage mit der Familie zu treffen. Kaum versieht man sich, hat man schon wieder die Silvesterraketen in der Hand und lässt die Korken knallen um ein neues Jahr einzuleiten. Das neue Jahr bringt hoffentlich eine Menge frischen Wind mit sich, wobei wir uns über das vergangene Jahr überhaupt nicht beklagen wollen. Aber fangen wir nochmal ganz von vorne an. Hier nun also unser Rückblick auf das Jahr 2015.

team1

Anfang des Jahres ging Lennart Schulenburg für uns auf Tour. Unter dem Hashtag: #kitewithlenni konntet ihr im Blog, auf Facebook und auf Instagram seiner Reise in die verschiedensten KiteWorldWide Destinationen folgen. Ihr konntet euch über Kurzclips, Reiseberichte und Bilder der einzelnen Ziele wie zum Beispiel: Kenya, Sansibar oder Sal auf den Kapverden freuen. Auf seiner Reise standen nicht nur perfekte Kitebedingungen im Vordergrund, sondern auch noch jede Menge Kultur, Safaris, Gewürzplantagen, lokale Märkte, Dorftouren, Tauchen, Schnorcheln, Parties … die Liste der Aktivitäten ist endlos. Wieder zu Hause konnter er sagen, „dass die Destinationen ab vom Mainstream die Schönsten waren. Gemütliche Lagerfeuerabende, lokale Spezialitäten von Einheimischen zubereitet, der Kontakt zur Bevölkerung und all diese kleinen Dinge machen einen guten Kitetrip zu einem unvergesslichen Erlebnis.“

lenni2
lenni3
lenni5lenni4bonfirelenni6
lenni8

Im Februar war Kapstadt angesagt! Für den Red Bull King of the Air 2015 war es bei weitem nicht das leichteste Jahr. Aufgrund unbeständiger Windbedingungen, was für Kapstadt sehr ungewöhnlich ist, wurde das Halbfinale am Samstag annulliert und ein Re-run am Sonntag angesetzt. Der Sonntag begann dafür dann um so actiongeladener mit einem fatalen Crash von Ruben Lenten, der seinen Schirm verlor, sein Board zerbrach und sich zu allem Überfluss auch noch das Handgelenk auskugelte, was ein vorzeitiges Aus für ihn bedeutete. Dennoch wurde im restlichen Verlauf des Events alles geboten was ein Kiterherz höher schlagen lässt – Megaloops, 15m hohe Handle Passes und ein spannendes Finale in dem sich Aaron Hadlow mit einem beeindruckenden Megaloop kgb durchsetzen konnte. Aaron Hadlow ist also der amtierende King of the Air und wir hatten ein super Event mit einzigartiger Atmosphäre, jeder Menge entspannten Leuten und noch mehr kaltem Bier in Kapstadt und auf dem Rooftop der Mansion.

KOTAKOTA3KOTA2

Im April hieß es dann Mensch gegen Maschine. Unsere Teamriderin Anne bekam einen Anruf, in dem sie gefragt wurde, was sie denn von einem Wettrennen gegen eine Fähre halte. Anne war natürlich sofort dabei! An einem Tag mit Nord-West-Wind und nach Besprechung der Route begann das Wettrennen. Für Anne an der Westküste von Römö in Dänemark und für den Kapitän der Fähre an der Ostküste von Havneby. Anne war sich eigentlich sicher zu gewinnen, nachdem aber der Wind einbrach und die Fähre an ihr vorbeizog, sah plötzlich alles anders aus. Aber lest selbst!

Anne-vs.-FerryAnne-vs.-Ferry2Anne-vs.-Ferry-3

Mitte des Jahres hatten wir weitere News zu verkünden. Unser erstes, eigenes Riad in Essaouira. Wir waren mehr als happy, als wir zum Klang der knallenden Champagner Korken das erste mal durch die Türen gingen. Daa da! Nach ein paar Euphorieschüben ging es aber dann auch direkt an die Arbeit. Räume messen und dekorieren, passende Möbel auswählen und vor allem – dem Ganzen die gewisse KiteWorldWide DNA einpflanzen.

riad riad2 riad3 riad4

Aber das war noch längst nicht alles. Wir hatten endlich den richtigen Spot in Asien gefunden. Kalpitiya in Sri Lanka bot alles um daraus die perfekte KiteWorldWide Destination zu machen. Erreichbare Entlegenheit, Wind 24/7, Flachwasserlagune, Wellenspot und eine traumhafte Lodge direkt am Spot. Das konnten wir euch nicht vorenthalten und somit hieß es – KiteWorldWide goes Asia!

Sri-Lanka3 Sri-Lanka2 Sri-Lanka

Frischen Wind brachte auch unser Katalog im neuen Lookbook-Format. Welcher nicht nur größer und schöner ist, sondern auf der doppelten Seitenzahl mehr Platz für viele tolle Bilder und komprimierte Infos rund um unsere traumhaften Spots bietet. Das KiteWorldWide Lookbook 2015/2016 liegt immer noch für euch bereit und wird kostenlos nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz verschickt. Auf den 92 Seiten präsentieren wir all das, was uns selbst glücklich macht! Schaut euch den Katalog in einer Onlineversion an oder bestellt ihn direkt hier.

Katalog

Im August war nur noch die Rede vom Worldcup, es musste viel organisiert werden und alle hatten einfach Bock auf ein geiles Event. Und wie hätte es auch anders sein sollen: Es war geil! Auch das Wetter hatte voll und ganz mitgespielt… die Sonne ließ zwar ab und an auf sich warten, aber dafür gab es Wind on mas! Ganze 116 Heats und 4 Slalom-Eliminations wurden ausgefahren. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an den verdienten Gewinner: Aaron Hadlow und den Slalomkönig Florian Gruber. Bei den Damen setzte sich die Spanierin Gisela Pulido durch und holte sich ihren fünften Freestyle Sieg in St. Peter Ording. Auch hier nochmals herzlichen Glückwunsch! Das ganze Spektakel wurde auch dieses Jahr wieder mit der KiteWorldWide und Best Kiteboarding Party gebührend beendet. Danke an alle, die mit uns gefeiert/geschnackt/gechillt/gekickert und das Wasser gerockt haben!!

SPO5SPO4SPO2SPO3SPO

Hängt ihn Höher! Das Event in Cuxhaven war für ein Herbstwochenende nahezu perfekt. Strahlend blauer Himmel, Sonne satt und fast perfekte Tidenzeiten – nur kein Wind. In unserem Blog erfahrt ihr was das Event dennoch zu einem vollen Erfolg werden lies, wer schlussendlich das Rennen für sich entscheiden konnte und damit die Reise nach Kenia gewann.

HIH HIH2 HIH3

Stets guten Wind und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel wünschen wir auch unserem Captain Axel Hackbarth und seiner Zest, die im Oktober für uns in See stachen, um den neuen KiteWorldWide Spot in der Karibik zu suchen. Noch hat er den Atlantik nicht überquert, aber bereits jetzt schon einiges erlebt. Wo er sich gerade befindet und was er bereits erlebt hat, könnt ihr in seinem Logbuch verfolgen.

Axel5Axel

Und schon sind wir fast wieder in der Gegenwart. Ein paar Wochen vor Weihnachten hatten wir eine weitere Premiere zu feiern. Der erste KiteWorldWide Weihnachtsmarkt war geboren. Mit über 200 Zusagen auf Facebook und nochmals über 200 Interessenten, 150 Litern von Annes norwegischem Glühwein, dem originalen KiteWorldWide Glühweinbecher, Bratwurst vom Grill und jeweils einem Stand von Schwerelosigkite und Mystic sowie von unserem Christmas Shop war es ein voller Erfolg. Wir danken allen die da waren und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

xmas xmas3 xmas2

Wer kurz vor Weihnachten noch keine Geschenke hatte, konnte sich freuen, denn knapp 2 Wochen zuvor öffnete der neue KiteWorldWide-Online-Shop seine Pforten. Zum Verkauf stehen die neue KiteWorldWide Fashion Kollektion, gebrauchte Kites und Bars und jede Menge Kite Equipment. Vom Handtuch über Boardbags bis hin zum Woo Performance Tracker. Wer also für seine nächste Kitesession nochmal Nachschub an Equipment benötigt, der sollte hier vorher mal reinschauen.

KiteWorldWide_Shop_-_KiteWorldWide_Shop

Es war ein tolles Jahr mit euch! Wir freuen uns, dass ihr es mit uns verbracht habt und wünschen euch allen ein frohes neues Jahr, viel Wind im Kite, stets ein Board unter den Füßen und jede Menge unvergessliche Kitesessions an den schönsten Spots dieser Welt. Happy New Year! Euer Team von KiteWorldWide.

Team