„Freeride in Style“ mit Michi Schitzhofer

Wollt ihr fahren wie Rockstars? Dann kommt nach Ägypten, Montenegro oder Brasilien mit KiteWorldWide und Michael Schitzhofer.

Michi jagt gerade von einem Event zum nächsten. Fotoshootings, Video Drehs und andere Best-Kiteboarding Veranstaltungen stehen auf seinem vollen Terminkalender. Trotzdem hat er Zeit gefunden uns ein paar Eindrücke zu vermitteln und uns auf seine Camps in Ägypten, Montenegro und Brasilien einzustimmen.

 

Mitte Juni geht’s in der Seahorse Bay in Ägypten (2.6.2014 – 9.6.2014) los. Dann werde ich zusammen mit KiteWorldWide das erste „Freeride in Style“ Camp dieses Jahr veranstalten.

Dabei handelt es sich nicht um ein „hardcore Kitesurf Boot Camp“ oder darum die neuesten Freestyle Tricks zu landen. In erster Linie geht es darum, das individuelle Level zu verbessern und neue Manöver und Kniffe zu lernen. Der Spaß am Sport, Gute Laune und die Lust gemeinsam zu kiten, stehen definitiv im Vordergrund.

Egal was man im Moment kann – es gibt immer etwas zu verbessern oder etwas Neues zu erlernen und dabei würde ich gerne helfen. Die Seahorse Bay in Ägypten ist ein perfekter Platz für so ein Camp. Warme Temperaturen, Sonne und Wind sind quasi eine Garantie für gute Sessions auf dem Wasser. Der gleichmäßige Wind macht das Üben um vieles Leichter und das Urlaubsfeeling sorgt für gute Stimmung.

Egal ob besser Höhe-Laufen oder eine Backroll zu lernen. Das Fahrerlevel ist nicht entscheidend, es geht nur darum Spaß zu haben und dabei, dank Feedback, Neues zu erlernen.

Weiter geht es dann in Montenegro vom 30.6.2014 – 6.7.2014. Auch hier profitiert ihr vom Wissen der Anderen und lernt nebenbei noch Land und Leute kennen. In Ulcinj gibt es einen langen Sandstrand und durch die Berge im Hinterland setzt jeden Tag pünktlich ein konstanter seitlich-auflandiger Wind ein, der einem das Üben extrem versüßt.

Wer jetzt erst so richtig Blut geleckt hat, kann auf meinem Camp in Brasilien (6.10.2014 – 12.10.2013) noch einen drauf setzen. Hier herrschen perfekte Bedingungen um zusammen auf dem Wasser Spaß zu haben und durch Feedback zu lernen. Und abends geht’s dann auf die große Düne bei Jeri mit einem Caipi in der Hand und einem Grinsen im Gesicht. Ich freu mich schon;-)

Für mich geht es jetzt bald wieder weiter auf meiner Reise um die Welt mit dem nächsten Halt in Leucate in Frankreich. Ab 25. April steht hier der nächste Pkra Worlcup Stop an. Leucate ist bekannt für seine extremen Bedingungen. Dank des eisigen und kräftigen Tramontana, der von den Bergen hin zum Meer bläst und dort für ablandigen böigen Wind sorgt. Im Moment bin ich an 9. Stelle auf der Weltrangliste und diesen Platz würde ich natürlich gerne halten oder sogar verbessern.

Ich hoffe, ich sehe den ein oder anderen auf einem meiner Camps. Die Vorfreude ist riesig!