Miki Schitzhofer’s Kolumne: Finale des PKRA Panama

Das erste PKRA freestyle Event 2014 ist vorbei. Heute war der 3. Tag des Wettbewerbs und es ging nur um die die double elimnations. Dabei handelt es sich um eine zweite Runde, in der alle Verlierer noch einmal fahren und um ein besseresRanking kämpfen.

Die Bedingungen waren die gleichen wie am Vortag, nur dass das Skipper Meeting erst um 13:30 Uhr statt fand. Nachdem die ersten beiden Meetings mega früh losgingen, freute sich jeder darüber endlich mal ausschlafen ui können.

Nach der täglichen Windpause mittags, ging es dann gegen 14:00 Uhr wieder los. Die Männer starteten ihre Heats mit 12er und 14er Kites. Das Wasser war echt choppy, aber die Bedingungen sind für alle gleich gewesen.

Bei den Männern waren wirklich ein paar herausragende Performances zu sehen, z.B. von Marc Jacobs, der in den single elimonations besiegt wurde. In der zweiten Runde gewann er 5 Heats, bevor er müde wurde und vom fünfmaligen Weltmeister Aaron  Hadlow besiegt wurde. Aaron bewies sein Können mit dem besten Heat des Tages, indem er technisch sehr anspruchsvolle Tricks, wie einen Frontblind-Mobe, Tootsie Roll und einen Blind Judge 5 zeigte. Felix Martinez konnte sich auch behaupten und lieferte einen starken Run, welcher ihn vom letzten Platz auf Platz 6 katapultierte.

Im Finale verlor Aaron gegen Hilario Robinson, der auch gegen Alex Neto, meinen Mitspieler im Best Team gewann. Hilario hat einen sehr guten Style und seine Kiteposition war auch bei den meisten Tricks immer gut. Im großen Finale traten Christophe Tack und Hilario gegeneinander an. Keiner der beiden wollte aufgeben und so zeigten beide bis zum Ende unglaubliche Tricks. Christophe konnte sich am Ende aber doch verdient durchsetzen, denn er zeigte Tricks wie den Blind Judge 7, Slim 7 und den Pete Rose 5.

Auch die Mädels hatten die Chance ihr Ranking zu verbessern. Eine nutzte diese Möglichkeit und kampfte sich bis auf den 4. Platz. Annelous Lammerts aus den Niederlanden konnte ihren Erfolg kaum fassen. Am Ende verlor sie dann aber gegen eine sehr starke Gisela Pulido, welche sich auch gegen Bruna Kajiya behaupten konnte. So hatte die Chance Karolina Winkowska from Podium zu stoßen, aber Karolina war zu stark. Sie sicherte sich den Sieg mit starken und stylischen Tricks in einem packenden Finale.

Das war es schon vom Freestylen hier in Panama. Aber das Event ist noch lange nicht vorbei, denn morgen geht es mit einer neuen zweiten Disziplin weiter. Das Format ist ganz neu und kann nur an Standorten wie hier in Nitro City ausgeführt werden, wo eine kleine Wakeboard Anlage angeschlossen ist. Der Beste Trick gewinnt. Alle Fahrer versuchen mit ihren Kites den besten Trick abzuliefern und die 4 Besten batteln sich dann in einem 2.0 System. Ich liefere euch natürlich regelmäßige Updates zu diesem Event.