Mike Schitzhofer’s Kolumne: PKRA Panama Vorausscheidungen und single eliminations

Hallo. Der zweite Tag des PKRA Weltcups liegt hinter uns und bisher war es einfach nur unglaublich.

Die Vorausscheidungen gingen bereits bis gestern mittag sauber über die Bühne, so dass die single eliminations bereits starteten. Heute fanden sowohl die restlichen singles statt, als auch die doubles. Es war also ein überaus erignisreicher Tag in der Nitro City.

Die Vorausscheidungen waren wie zu erwarten hart umkämpft. Nicht nur wegen des frühen skipper meetings um 6:30 Uhr, sondern auch wegen der unglaublich guten Fahrer, die um die 10 besten Plätze für das Hauptevent fuhren. Die größte Überraschung lieferte Mario Carlos aus Brasilien, der Gewinner des vergangenen PKRA, der es nicht in die Finals schaffte. Er zeigte zwar ein paar beeindruckende Tricks, hatte aber Probleme mit der richtigen Kiteposition und wurde dadurch mit weniger Punkten als seine Gegner bewertet. Ich habe es geschafft und mich für das Hauptevent qualifiziert, was mich echt mega glücklich macht, da das Niveau echt hoch ist.Felix Martinez, Alex Neto, Robinson Hilario, Paul Serin, Nico Suriel, Evandro Da Silva, Forest Bakker, Oliver Umpierre und Antoine Fermont haben es ebenfalls geschafft.

Nach der Eröffnungsfeier und der alltäglichen Windpause gegen Mittag, fingen dann endlich die single eliminations an. Die Action auf dem Wasser war einfach heftig und das Niveau einfach unfassbar. Im vierten Heat der zweiten Runde besiegte Hilario Robinson total unerwartet den letztjahres Zweiten Marc Jacobs. Am Ende standen dann die 4 besten Männer fest: Christophe Tack, Alex Neto, Aaron Hadlow und Robinson Hilario. Christoph kickte Hilario in den semi finals raus und schaffte es ins Finale, genau wie Alex Neto, der Aaron besiegte. Im Kampf um den dritten Platz zeigte Hilario ein paar wirklich eindrucksvolle Moves und wurde mit einem Platz auf dem Podium belohnt. Im Finale stürtzte Alex nach seinem ersten Trick hart und wurde sogar aus beiden Boots gerissen. Nach diesen Crash verlor er seinen Flow und musste sich mit einem zweiten Platz zufrieden geben. Somit ging Christophe Tack als Gewinner der ersten single eliminations dieser Saison hervor.

 

Bei den Frauen waren die üblichen Verdächtigen beim Kampf aufs Treppchen vertreten. Gisela Pulido, Karolina Winkovska, Annabel Van Westerop und Bruna Kajiya, gerade frisch zurück von ihrer Knieoperation. Auch Bruna konnte Gisela im Halbfinal Heat besiegen und sprang ins Finale. Karolina besiegte Annabel und stand damit als Gegenerin für Bruna fest. Im Finale fand Gisela ihr Selbstvertrauen wieder und schaffte es aufs Treppchen, indem sie Annabel auf den 4. Platz verwies. Im Kampf um den ersten Platz zeigte Karolina einen beachtlichen Heat und stand all ihre Sprünge, inklusive eines wahnsinnigen Back-Mobe. Bruna konnte diesem Aufrtitt nichts entgegensetzen und landete auf dem 2. Platz der singles.

Morgen erzähle ich euch dann alles über die double eliminations, (Verlierer Runde) so etwas wie die zweite Runde bei Skirennen. All diejenigen, die in den Vorrunden verloren haben, erhalten eine zweite Chance um ihr Ranking zu verbessern oder sogar um es noch in den Final Heat zu schaffen.

Hier ist das Video vom ersten Wettkampftag für euch: