Core XR3 Kite Test / Erfahrungsbericht (auch XR3 LW )

Hier ein erster Kurzbericht vom CORE Kiteboarding XR3, den wir in Größen von 9 bis 15 in der KiteWorldWide Lodge Kenia und dem KiteWorldWide Center Zanzibar für Schulung und Kitematerialmiete nutzen.

Generelle Infos

2013 kommt auch Core Kiteboarding, pünktlich zum Worldcup in Sankt Peter Ording, mit einem neuen Schirm daher. Der neue XR3 löst seinen Vorgänger den XR2 ab und kommt nach einer 2 jährigen Entwicklungszeit mit ein paar sehr interessanten Veränderungen daher.

Neuerungen am Core XR3

Die XR Reihe steht für einfaches Handling, entspannten Freeride Spaß und eine bombastische Hangtime. Alle diese Attribute kann auch der neue Core XR3 wieder bieten. Sofort aufgefallen ist uns das wesentlich direktere Bargefühl, dessen Ursache wohl in den reduzierten Waageleinen liegt. Gerade bei den kleineren Größen kommt diese Neuerung dem Handling sehr zugute.

Weiter hat Core auch mit in Sachen Qualität noch einmal einen großen Schritt nach vorne gemacht.  Alle Größen kommen  nun mit dem neuen CoreTex Tuch (der Name kommt irgendwie bekannt vor..) welches dreifach vernäht und dadurch noch einmal wesentlich robuster ist.

Auch das geniale Speed Valve wurde noch einmal überarbeitet, weiterhin werden keine Adapter, Aufsätze oder sonstiges zum aufpumpen benötigt und das Pumpen geht wirklich sehr schnell.

Leichtwind Edition XR3 LW

Besonders gefallen haben uns die Leichtwind Editionen ab fünfzehn Quadratmetern. Die Großen fliegen sich extrem agil und sind vom Gefühl her immer ein paar Quadratmeter kleiner als der Kite der eigentlich an der Bar hängt.

Fazit

Core ist es dieses Jahr gelungen einen guten Kite noch einmal ein ganzes Stück runder zu machen. Der XR3 ist definitiv unsere Empfehlung für komplett Neulinge sowie Hangtime Fans und passionierte Freerider. Wir nutzen diesen auf Grund des sehr, sehr einfachen Relaunches und der gutmütigen Flugeigenschaften sehr effektiv auch in der Schulung.

Testteam: Philipp & Anton (Kitelehrer in der KiteWorldWide Lodge Kenia)

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar