Brunotti 2013 Kiteboard Range Test – Youri Zoon Pro

Youri Pro getestet in den Größen 134*40 & 138*41

Mit zwei Worldcup Titeln u. seinem extrem kraftvollen Fahrstill ist Youri Zoon wohl mittlerweile einer der Aushängeschilder unseres Sports!  Was wir auch an ihm persönlich mochten, war seine sehr authentische & sympathische Art auf dem letzten BEST KiteWorldWide Kitecamp in unserer Kitemansion in Kapstadt.

Seitdem man den Namen Youri Zoon das erste Mal wahrgenommen hat, kennt man ihn nur mit Brunotti Boards unter den Füssen. Seit 2009 hat Youri sein eigenes Proboard – ich konnte die Boards vom ersten Modell bis heute zum aktuellen 2013er Modell testen und man kann schon mal pauschal sagen, dass die Grundausrichtung des 2013er Youri Pros sich kaum verändert hat!
Das Board ist kompromisslos auf Freestyle Performance geshaped! Die typisch gerade Outline sorgt für ordentlich POP und viel Fläche – sprich, eine super Stabilität bei harten schnellen Landungen. Es gibt allerdings ein Faktor, der seit dem ersten Youri Modell stetig verändert wurde; nämlich der Rocker (die Aufbiegung) des Boards!
Durch die immer extremer werdenden Tricks, mit mehr Druck und höheren Geschwindigkeiten, sind die Anforderung im Worldcup Zirkus an die Boards auch höher geworden.

So gibt der steilere Rocker bei dem 2013er Modell dem Fahrer die Möglichkeit bei mehr Druck die Kraft des Kites besser zu bändigen und eine weichere und kontrolliertere Landung zu vollziehen. Eine der positiven Randerscheinung ist, dass das Board sehr weich durch kabbeliges Wasser gleitet und dabei nicht schlägt oder Spritzwasser entsteht. Dies hat das Youri Pro Board auch für viele Aufsteiger an unseren Kitestationen sehr interessant gemacht.
Beim Angleiten muss man natürlich leichte Abstriche machen, da ein steilerer Rocker die aktive Gleitfläche des Boards verringert! Wenn Fahrer von den eher flacheren Freerideboards auf das Youri Pro umsteigen wollen, empfehle ich das Board etwas grösser als gewohnt zu wählen,

wie z.B. : bei einem Köpergewicht bis 65kg das 130*39 – bis 80 kg das 134*40 –  ab 80kg + das 138*41

Die Verarbeitung & Qualität der Boards ist wie aus den letzten Jahren gewohnt sehr hochwertig! Die neue sogenannte TPU Kante stellte sich in den letzten Monaten als sehr robust heraus. Die Quad Channels sind wieder sehr aufwendig geshaped und geben dem Board auch genug Grip um es auch ohne Finnen fahren zu können z.B für Slider Sessions. Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt sind feste Bindungen bei den “Jungen Wilden” und den Pros keine Seltenheit mehr. Auch Youri sieht man seit einem Jahr nur noch mit Boots fahren…..um das Board “Boots tauglich” zu machen, wurden daher die Inserts beim neuen Modell überarbeitet & verstärkt.  Der Flex des Youri Pros ist im Vergleich zu Markt ähnlichen  Freestyle-Boards im mittleren Feld anzusiedeln.

Für wen ist das Youri Board das richtige?
Ich empfehle das Youri Pro allen Kitern die ein Board suchen, das sowohl für Wakestyle mit Bindungen, wie auch für Freestyle Sessions mit Schlaufen für hohe Sprünge und Loops geeignet sein soll. Diese Empfehlung soll aber bitte nicht ambitionierte Aufsteiger abschrecken, die sich in Zukunft mit fortgeschrittenen Manövern, wie unhooked, Kiteloops weiterentwickeln wollen.  Das Board hat durch sein sehr agiles Fahrverhalten gerade viele Gäste mit mittlerem Fahrkönnen an unseren Destinationen begeistert.

Erhältlich in: 130*39/ 134*40/ 138*41 VK: 699€

Hier findest du die Testberichte vom:

Dimension
Riptide
Onyx Blue
Onyx Pink
Pads & Schlaufen

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Falls du das Youri Pro lieber selber testen möchtest, komm einfach in unser Office in Hamburg und entführe diese Schönheite für einen ausgiebigen Tag auf dem Wasser.

Überzeugt euch selbst u. testet die Boards auch an unseren KiteWorldWide Destination Kenia, Sansibar oder der Kitemansion in Kapstadt.
Informiert euch auch über unsere anderen Destinationen auf unserer Homepage!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar