Gisela Pulido – Kitesurf Session in der Lagune von Tarifa (Spotguide)

Gisela Pulido schickte uns ihre Fotos von einer Session aus der Lagune in Tarifa. Ein Spot mit spiegelglattem Wasser, der vor allem bei Wind aus West (Poniente) optimalt funktioniert.

Die Lagune befindet sich circa drei Kilometer westlich vom Zentrum Tarifas an der Flussmündung des Rio Jara.
Der Spot zählt nicht gerade zu den zuverlässigsten in der Gegend, da er von einigen Faktoren abhängig ist. Die Lagune hat nur genügend Wasser, wenn entweder der Rio Jara aufgrund von starken  Niederschlägen im Gebirge ordentlich voll läuft und sich in der Flussmüdung staut oder wenn der Atlantik auf Grund einer starken Flut so gnädig ist und den Kitern einen ordentlichen Schwung Wasser in die Lagune schubst.

Meint der Wettergott es gut, kann die Lagune so voll laufen, dass genügend Platz für ungefähr 30 Kiter ist und nur noch ein schmaler Strandabschnitt zwischen Lagune und Meer bleibt. Ist dann erstmal Wasser drin, kann man auch einige Tage bis mehrere Wochen richtig Spaß darin haben.

Bevor man allerdings Vollgas gibt, sollte man sich über die Wassertiefe ein genaues Bild verschaffen. Die Lagune ist zumeist nicht sonderlich Tief und man sollte darauf achten, dass man, vor allem in der Landung, immer ausreichend Wasser unter den Füßen hat. Wenn man auf einer Sandbank landet kommen sich Knie und Gesicht oftmals näher als einem lieb ist…

Hat man das Glück und befindet sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort, erschließt sich einem hier ein perfekter Freestyle Spot. Anfänger sollten darauf achten, dass sie sicher Höhe laufen können und es nicht allzu voll ist.

Versprechen, dass genug Wasser in der Lagune ist, wenn ihr in Tarifa seid können wir euch zwar nicht aber mit KiteWorldWide in Tarifa habt ihr auf jeden Fall einen Guide an eurer Seite der euch genau zeigen kann wie man dorthin findet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar