KiteWorldWide Kitereisen der besonderen Art – Trailer

Wer steckt hinter KiteWorldWide?

KiteWorldWide macht, wie die meisten von euch schon mitbekommen haben, Kitereisen. Wenn ihr euch fragt, wer steckt eigentlich hinter KiteWorldWide? Aus wessen Traum wurde Realität? Und was ist an den KiteWorldWide Reisen anders? Dann schaut rein in den Trailer von KiteWorldWide.

Die Idee: Kitesurfen, wie es perfekt wäre

Auf dem Weihnachtsmarkt kam die Idee: Kitereisen so zu organisieren, wie Jürgen als langjähriger Kitesurfer und Weltenerkunder privat immer Urlaub macht. Im Sommer 2009 startete KiteWorldWide dann mit drei Destinationen im Reiseangebot. Mittlerweile bildet KiteWorldWide die größte Kite Community auf Facebook und bietet Kitesurfern 14 Reisedestinationen weltweit an. Ein Geschäftsmodell, das die Leidenschaft fürs Kitesurfen und Reisen kombiniert.

Anders reisen mit KiteWorldWide Kitesurfreisen

Real wurde der Traum mit der Entdeckung der Lodge in Kenia. Eine autarke Lodge an einem wunderschönen Privatstrand – so was gab es in der Kitesurfer Szene noch nicht. Exklusivität ist bei KiteWorldWide bis heute Standard: Bei jeder Reise ist das besondere i-Tüpfelchen dabei, das die KiteWorldWide-Reisen von allen anderen Kitereisen abhebt. Sei es das Kite Camp auf den Kap Verden  mit dem Weltmeister  im Wavekiten Mitu Monteiro, der Privatstrand der Kite Lodge Kenia, die Kite Safari in Brasilien mit jedem Tag einem neuen Kitespot oder die Loft-Syle Villa an einem der begehrtesten Kitespots in Kapstadt. Schöne Bilder aus den Destinationen und Eindrücke von den Menschen hinter KiteWorldWide in dem von gleiten.tv liebevoll kreierten Trailer.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar