Tatajuba / Brasilien – Trip nach Jeri

Ein typischer Tag in unserer Kiteschule in Tatajuba, Brasilien, könnte man denken. Wer aber genau hinschaut bemerkt unseren Teamfahrer Nils Wesch, der sich momentan die Sonne in Tatajuba auf den Bauch scheinen lässt, aber vor allem von morgens bis abends am Schirm hängt, trainiert und den Gästen vor Ort Tipps und Tricks gibt. Vor gerade einmal zwei Wochen ist er mit unserem neuen Headcoach und Kitelehrer Tino und 100 Kg Kitematerial im Gepäck nach Brasilien geflogen, wo das neue Material von beispielsweise CORE von ihnen getestet wird.

 

Die Jungs haben einen riesen Spaß, genießen die tollen Bedingungen und arbeiten aber auch hart.

Noch chillen die Jungs mit ein paar weiteren kitewütigen am Strandhaus, eins der Unterkünfte für unsere Gäste und lassen quasi die Beine ins Wasser baumeln und besprechen den Plan für den Tag.

Es ist mal wieder an der Zeit für einen grandiosen Downwinder von Guriu/ Jeri zurück nach Tatajuba, finden sie (hin wird mit dem Buggy gefahren, da der Wind von rechts kommt).

 

 

Der Kitestuff wird also gepackt, in die Buggies verfrachtet und ab gehts´s, die Küste entlang. Eine wunderschöne Route, die sich schon allein wegen der tollen Aussicht lohnt.

 

 

Wer nun möchte, kann erst einmal ein wenig in der Lagune von Jeri kiten, manchmal wird es einem zu voll dort und dann geht´s mit einem tollen Downwinder, der ca. 20-30 Minuten dauert, je nachdem in wie weit man Höhe laufen möchte zurück nach tatajuba in die idyllische, private Lagune von Tatajuba. Nils, Tino und die Gang drehen zur Höchstform auf und genießen den Downwinder in vollen Zügen :-)

 

Ein sehr gelungener Tag finden unsere Boys vor Ort, genießen den zauberhaften Sonnenuntergang am Strand und das brasilianische Nachtleben und planen schon die nächste Strecke für die kommenden Tage…..

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar