Kenia Cup – Kite Competition in Diani Beach

Der Kenya Cup 2011 in Diani Beach war ein voller Erfolg. An 2 Tagen 28-29.12 fand der 7 Nationale Kenya Cup statt! Dieser Event soll der lokalen Kenya Szene die Möglichkeit geben sich zu messen und sogar vielleicht als Trittbrett für die Internationale Contest Szene dienen. Der Event wurde unter anderem von KiteWorldWide gesponsert. Die Einnahmen aus den Startgeldern und der Contest After Party gingen an den Colobus Conservation Trust Fund, der sich um den Schutz der selten gewordenen Colobus Affen an der Kenianischen Küste widmet.

An dem Freestyle Contest nahmen nicht nur Kenya Locals teil, sondern auch Fahrer aus verschiedenen Nationen:  England, Kroatien, Österreich, Italien, Deutschland ! Für KiteWorldWide starteten Philipp Mohr (KiteWorldWide Lodge Kenia Schulleiter) und Markus Treuheit (Gast).

Am 28.12 sollten die Freestyle Elimination ausgetragen werden, was leider durch eine untypische Wetterlage, nämlich Bewölkung u. Regen, sprichwörtlich ins Wasser fiel! Der zweite Tag entschädigte das aber mit Sonne und dem gewohnten konstanten Kaskazi Wind mit 20-25 Knoten und Sonne! Der Contest wurde im Chao System ausgetragen und nach vielen spannenden  Heats kristallisierten sich schnell die Favoriten des Contest heraus: Riccardo Fortunato  (Diani Lokal) der mit einem Pkra Worlcup Ranking 56 gelistet ist , Xan Woods eine lokale Kenia Größe aus Watamu, der Gewinner des letztjährigen Kenya Cups und Philipp Mohr, der für die KiteWorldWide Kite Lodge Kenia ins Rennen ging! Diese 3 Fahrer lieferten sich einen langen 12 minütigen Final Heat mit spektakulären Tricks zu Freuden der zahlreich erschienen Zuschauer . Xan Woods brillierte mit seinem stylischen Newschool ;er landete hochtechnische Tricks wie z.B  Backmobes & KGB , Riccardo Fortunato hatte als Diani Lokal die Crowd auf seiner Seite und wurde Lautstark angefeuert, was ihn sichtlich motivierte und so spielte er sein Trick Repertoire in einer unglaublichen Leichtigkeit ab. Philipp probierte die Judges mit kraftvollen Wakestyle und hohen F16 Kiteloops und auf seine Seite zu bringen, was aber eher bei den Zuschauern gut ankam, als bei der Jury und so gewann verdient  Xan Woods gefolgt von Riccardo Fortunato und der dritte Platz ging an Philipp.

Auf der After Contest Party wurde kräftig in der Beach Bar Forty Thieves gefeiert ,wo die gesamte Kenia Kite Szene mal wieder zusammen kam u. viele neue  Kiter-Freundschaften geschlossen wurden…

Wir freuen uns auf den nächsten Kenya Cup Tour Stop, der im August in Che Chale im Norden Kenya`s in stattfinden wird.

Wenn ihr auch in den Genuß von Sonne, warmem Meer und Wind kommen wollt, schaut doch mal auf die Seite der KiteWorldWide Lodge Kenia.

[nggallery id=40]

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar