Die internationalen Kiter beim Beetle Kitesurf World Cup in St.Peter Ording

Name: Alex Pastor

Geburtsdatum: 19.11.1989

Nation: Spanien

World Tour 2010: 2. Platz Freestyle

Der Spanier ist Titelverteidiger in St. Peter-Ording, besiegte 2010 in einem tollen Finale den späteren PKRA-Weltmeister Andy Yates, der aus Verletzungsgründen in diesem Jahr nicht antreten kann.

Name: Youri Zoon

Geburtsdatum: 14.12.1989

Nation: Niederlande

World Tour 2010: 3. Platz Freestyle

Youri ist der Titelanwärter in diesem Jahr. Der Niederländer führt die PKRA-Rangliste an und will in St. Peter-Ording nach 2006 zum zweiten Mal gewinnen aber er weiß, dass die Konkurrenz sehr stark ist.

Name: Kevin Langeree

Geburtsdatum: 21.07.1988

Nation: Niederlande

World Tour 2010: 4. Platz Freestyle

Kevin feiert in diesem Jahr beim Beetle Kitesurf World Cup sein Comeback. Der dreimalige Freestyle-Sieger von St. Peter-Ording riss sich im August 2010 das Kreuzband. Nach einem Jahr Pause greift er am Ordinger Strand wieder ins internationale Wettkampfgeschehen ein.

Name: Julien Kerneur

Geburtsdatum: 01.11.1991

Nation: Frankreich

World Tour 2010: 1. Platz Course Racing

Der Franzose aus der Bretagne ist für seine konstant guten Leistungen bekannt. Ohne einmal zu gewinnen, holte er sich im vergangenen Jahr den PKRA-Titel. Seine beste Platzierung war der zweite Platz in St. Peter-Ording.

Name: Olivier Dansin

Geburtsdatum: 30.10.1990

Nation: Frankreich

World Tour 2010: 2. Platz Course Racing

Olivier, der gern Rolling Stones und Jamiroquai hört, liebt lange Road Trips in wilde und unerforschte Gegenden. Der schnelle Franzose kam im letzten Jahr immer unter den ersten sechs ins Ziel und will in diesem Jahr ganz nach vorn fahren.

Name: Bruno Sroka

Geburtsdatum: 09.06.1976

Nation: Frankreich

World Tour 2010: 3. Platz Course Racing

Der Sportlehrer dominierte die Racing-Szene in der Vergangenheit. Im letzten Jahr wollte Bruno nach zwei PKRA-Weltmeistertiteln in Folge den Hattrick landen. Doch trotz zweier Einzel-Siege musste er seinem Landsmann Julien Kerneur den Vortritt lassen.

Name: Gisela Pulido

Geburtsdatum: 14.01.1994

Nation: Spanien

World Tour 2010: 1. Platz Freestyle

Gisela ist im Freestyle das Maß aller Dinge. In den letzten vier Jahren beendete sie die World Tour dreimal als Erste, gewann auch zweimal am Ordinger Strand. Sie ist jetzt schon im Guinnessbuch vertreten, da sie mit zehn Jahren jüngste Weltmeisterin aller Zeiten wurde. In diesem Jahr war sie für 2,5 Monate in der KiteWorldWide Lodge in Kenya um zu trainieren.

Name: Bruna Kajiya

Geburtsdatum: 25.02.1987

Nation: Brasilien

World Tour 2010: 2. Platz Freestyle

Bruna will in diesem Jahr ihren WM-Titel von 2009 wiederholen und in St. Peter-Ording den dritten Sieg einfahren. Doch bei allem Ehrgeiz steht bei der Müsli- und Joghurtliebhaberin der Spaß mit ihrer „vielseitigen Sportart“ an erster Stelle.

Name: Karolina Winkowska

Geburtsdatum: 13.10.1990

Nation: Polen

World Tour 2010: 3. Platz Freestyle

Karolina kommt einfach nicht an Gisela und Bruna vorbei. Seit 2007 beendet die viermalige polnische Meisterin regelmäßig die Saison als Dritte der PKRA-Rangliste. Trotzdem lässt sie sich nicht entmutigen, schließlich kann Karolina ohne „Meer, Wind und Wellen“ nicht leben.

Name: Caroline Adrien

Geburtsdatum: 23.12.1987

Nation: Frankreich

World Tour 2010: 1. Platz Course Racing

Caroline, im französischen Brest zu Hause, gewann 2010 nach einer starken Saison ihren ersten PKRA-Titel. In St. Peter-Ording bewies sie mit einem zweiten Platz im Racing und einem neunten Rang im Freestyle ihre Vielseitigkeit.

Name: Kari Schibevaag

Geburtsdatum: 25.10.1978

Nation: Norwegen

World Tour 2010: 2. Platz Course Racing

Die Norwegerin ist nicht nur im Wasser, sondern auch im Schnee stark und hat als Snowkiterin schon mehrere Titel gesammelt. Kari lebt in Stavanger und versucht in Kite-Camps, junge Fahrerinnen für ihren Sport zu begeistern.

Name: Steph Bridge

Geburtsdatum: 14.07.1972

Nation: Großbritannien

World Tour 2010: 4. Platz Course Racing

Steph ist nicht nur dreifache PKRA-Titelträgerin, sondern auch dreifache Mutter. Die schnelle Britin begann zunächst als Seglerin und wurde englische Meisterin. Nun ist sie dem Kiten verfallen und wird auch dieses Jahr beim Beetle Kitesurf  World Cup ganz vorne mit dabei sein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar