Ben Wilson Surf Noise Kite – Test

Ben Wilson Noise Kite Test 8 m² 2011

[singlepic id=258 w=320 h=240 float=center]
Der Gebürtige Australier u. langjährige Slingshot Teamfahrer Ben Wilson prägte die letzten Jahren das Kiten in der Welle wie kein anderer, seine Art die Welle mit einem Kite unhooked u. strapless auf einen Wellenreiter zu nehmen sucht in der Szene seines gleichen! Ben Wilson nutzt den Kite nur um in die Welle hinein zukommen um dann wie ein Wellenreiter ganz legitim nur die kraft der Welle zu nutzen. Als maßgeblicher mit Entwickler der Slingshot Kitemodelle Rev&Octane sammelte er viel Erfahrung im Kite Design, Darüber hinaus produzierte er in den letzten Jahren Wave-Kite Videos wie z.B Unknown Road das jeden noch so hart gesottenen Wellenreiter darüber Nachdenken lässt es nicht doch mal mit einem Kitekurs zu probieren. Für Fortgeschrittene Fahrer bietet Ben Wilson an verschieden Spots auf der Welt Wave Clinics an wo er persönlich seine Erfahrungen in der Welle mit den Teilnehmern teilt. Wenn das nicht schon alles reichen würde trennte er sich nach vielen Jahren von Slingshot und gründete seine Eigene Kitefirma Benwilsonsurf die sich verschrieben hat das perfekte Wave – Kite Equipment auf den Markt zu bringen. Wir hatten die Gelegenheit in unserer KiteWorldWide lodge in Kenia den ersten Ben Wilson Kite Noise Kite ausgiebig zu testen.

Erster Eindruck
Die Verarbeitung ist vorbildlich man merkt das der Kite für die Welle konzipiert wurde und so die eine oder andere Spülung überstehen muss. Die Nähte sind nochmal verstärkt mit einen Überzug und es wurde sehr viel Dacron an den Stress Stellen wie am Tip oder an der Fronttube verarbeitet!

Bar/Gefühl

Ben Wilson Noise Kite Bar

Ben Wilson Noise Kite Bar

Das erste was einem sofort positiv ins Auge sticht ist die Bar die einen sehr hochwertigen u. aufgeräumten Eindruck macht ! Man sieht sofort noch den Einfluss von Ben Wilson langer Tätigkeit als Entwickler bei Slingshot, die sehr puristische Art wurde weiter geführt der Adjuster wurde auch oberhalb des Quickrealeses als Clamcleat positioniert der sehr gut funktioniert. Der Stopper ist ein kompl. Blockierender der wenn er einmal eingestellt wurde seine Position hält! Das QR ist Intuitiv gut zugreifen u. funktioniert als push away die Auslösekräfte waren angenehm gering!

Die Größen 6-8m² werden mit einer 17 inch Bar ausgeliefert 10-12 mit einer 20 Inch
Das Gefühl an der Bar ist sehr leicht, der Ben Wilson Noise Kite verlangt kein großen Einsatz an der Bar er fühlt sich leicht an, die Haltekräfte sind sehr gering aber trotzdem ist die Rückmeldung an der Bar gut zu spüren, der Druckpunkt ist schnell gefunden und der Noise sagt einem immer brav wo er sich gerade im Windfenster befindet! Über diese Leichtigkeit an der Bar freuen sich natürlich die Arme gerade wenn man lange Sessions in der Welle fährt mit vielen schnellen Richtungswechseln. Für Freestyle bietet der Noise einen weiteren Backline Anknüpfpunkt weiter innen, so das die Haltekräfte u. Lenkkräfte etwas steigen! Der Turningspeed des 8er Noise ist im direkten Vergleich zum 8er Rally oder RPM im Mittelfeld anzusiedeln . Der Eigentliche Durchbruch im Wave Kite Design ist das er fast keinen Backstall mehr hat also gerade wenn man in einer Welle den Kite schnell entgegen fährt kommt das einen sehr zugute der Kite fängt sich sehr schnell wieder! Besonders wenn man unhooked in die Welle gehen möchte ist das Backstall verhalten das Thema Nr.1!

Ben Wilson Noise Kite Front Tube

Ben Wilson Noise Kite Front Tube

Man mag glauben durch die vielen Verstärkungen hat der Noise ein höheres Eigengewicht und geht im Untereren Windbereich später los, doch weit gefehlt der 8er überraschte uns sehr mit seinem Low Wind Eigenschaften ich konnte mit 75kg und einem 132*41 Board bei konstanten 18 Knoten flüssig fahren. Der Druck baut sich sehr weich u. gleichmäßig auf und er lässt sich lange halten! Ich konnte den Kite noch angenehm bei 30 Knoten fahren! Durch diesen großen Einsatzbereich kommt man auch gut mit einer 2 Kite Kombination aus z.B 12&8 oder 10&6!

Der Relaunch ist Kinderleicht, einfach die Bar voll anpowern und eine Seite ziehen u. der Kite pellt sich aus dem Wasser! Also wer mit dem Schirm Probleme beim Wasserstart kriegt hat entweder kein Wind oder etwas falsch gemacht!
Auch das springen mit Kiteunterstützung fällt einen mit dem Ben Wilson Noise Kite leicht man findet schnell das timing für den Absprung , Lift u. Hangtime sind im mittleren Bereich…
Mit leicht abzurufender Performance und starken Höhlelaufeigenschaften der guten Depower Fähigkeit ist der Kite für jeden Freerider zu empfehlen.

Für Hardcore Wakestyler ist der Kite nicht zu empfehlen da der Noise Konzeptionel Bedingt sehr weit vorne im Windfenster steht und so nicht immer den optimalen Pop für loaded Trix liefert.

Die Hauptstärke liegt ganz klar in der Welle! Er überzeugt durch sein stabiles Flugverhalten, gerade wenn der Kite gestellt geflogen wird auf Vorwindkursen zeigt er kaum Tendez zum Backstall. Durch seine schnellen Reaktionen ist das Mitlenken in der Welle ein Kinderspiel .

[nggallery id=ben-wilson-noise-kite-test]

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar