Stranddinner
de-oe140612-vorlage-header
header2
de-fu140612-vorlage-header
header8
header3
header5
de-fut140612-vorlage-header
de-140612-vorlage-header

Kiteboarding Events mit KiteWorldWide auf den Kap Verden, Sal

Kontakt:

DE: +49 (0)40-20 93 45 090
CH: +41 (0)43-50 81 504
info@kiteworldwide.com

+ Intensivtraining in kleinen Gruppen
+ 6 Tage professionelle Betreuung und Coaching von VDWS-lizensierten Trainern
+ Riesiger Materialpool mit dem aktuellsten Equipment, gestellt von Kiteboarding Events
+ Wohne im neuen Kite House
+ Wohne komfortabel und mit Gleichgesinnten bei einzigartigem Flair
+ Windsicheres Winterrevier nur 6 Flugstunden entfernt

+ Kiteboarding Events Trainer Team vor Ort
+ Ab VDWS-Level 4

Nach den erfolgreichen Events in Sizilien, Kapstadt und Brasilien geht es für das VDWS-lizensierte Trainerteam von Kiteboarding Events nun also auch auf die Kapverdischen Inseln. Erkundet mit uns die Umgebung von Sal, entdeckt die angesagtesten Wave Spots und genießt am Abend die gemütliche Atmosphäre im individuellen Kite House.

Euch erwartet ein erfahrenes Trainerteam, ein riesiger Materialpool mit Testkites und Boards von verschiedenen Marken und natürlich Unterstützung durch das KiteWorldWide Team vor Ort. In kleinen Gruppen von maximal 12 fortgeschrittenen Kitern geht es in die Wellen der Kapverdischen Insel. Dabei wird immer mindestens ein Trainer mit euch gemeinsam auf dem Wasser sein und euch Tipps zu Sprüngen, Halsen oder anderen Tricks mit dem Waveboard oder Twintip geben. Das intensive Trainingsprogramm in kleinen Gruppen garantiert euch maximale Lernfortschritte!

Nach langem Suchen, Hin- und Her-Überlegungen und Verhandlungen haben wir nun auch endlich unser eigenes KiteWorldWide Kite House auf Sal! Nicht ohne Grund nennen die Bauherren des ehemaligen “Turtle Houses” dieses Stück ihr Lebenswerk. Der einzigartige Stil der Unterkunft zieht sich bis in die letzten Ecken und jeder Zentimeter ist liebevoll durchdacht. Erlebt das einzigartige Flair der Kap Verden bei der perfekten Mischung aus höchstem Komfort und individuellem Design.

Für die Cracks gibt es weltklasse Wellen-Kitespots, allen voran die durch unzählige Videos berühmte Welle am Ponta Preta.

JETZT UNVERBINDLICH ANFRAGEN:

cv1
cv1
cv5-3
cv5-3
pp
pp
cv6-2
cv6-2
cv4
cv4
kapverden_beach_webrez2
kapverden_beach_webrez2
surf-3
surf-3
kapverden_webrez4
kapverden_webrez4
559_ytrzsu
559_ytrzsu
kapverden_webrez1
kapverden_webrez1
kapverden_webrez6
kapverden_webrez6
kapverden_webrez26
kapverden_webrez26
kapverden_webrez14
kapverden_webrez14
kapverden_webrez21
kapverden_webrez21

Kitesurfen auf Sal

Kitesurf Spots

Die Auswahl der Kitesurf Spots ist, wenn man sich etwas auskennt, wirklich vielfältig.

Es gibt Spots mit side-onshore Wind und kleinen Wind Wellen für Aufsteiger auf der östlichen, in Luv gelegenen Seite der Insel. Dort ist auch der sogenannte Kite Beach, wo sich die Ende 2013 eingeweihte, stylische Kiteschule von Mitu und Djo befindet.

Im westlichen Teil der Bucht trifft man einen schönen Wavespot, welcher allerdings auf Grund des offshore Windes nur Könnern zu empfehlen ist. Wer sich selbst nicht traut im westlichen Teil der Insel in der Welle am Ponta Preta zu kiten, kann trotzdem einen Abstecher wagen, um die Profis beim Wellenschlitzen zu beobachten.

Impressionen von Kiteboarding Events

Kiteboarding Events

Kiteboarding Events ist einer der ältesten Event Anbieter im Kite Business und zeichnet sich aus durch Lehrkompetenz, Sicherheit, Erfahrung und Spotkenntnisse auf einem sehr hohen Niveau. Ein Partner wie man ihn sich nur wünschen kann! Natürlich stellt Kiteboarding Events auch einen riesen Materialpool zur Verfügung. 45 Kites und 25 Boards warten darauf, von euch auf Herz und Nieren getestet zu werden.

Das ganze in Kombination mit ganztägiger Betreuung auf dem Wasser und entspanntem Rahmenprogramm. Der Vielfältige Wellen Spot auf Sal bildet den perfekten Rahmen. Denn hier kann Neues gelernt und umgesetzt werden, wobei die Trainer immer nah an euch dran sind.

Termine

18.02. – 25.02.17  ampel-gruen  
25.02. – 04.03.17  ampel-gruen
04.03. – 11.03.17 ampel-gruen 
An- und Abreisetag ist Samstag. Eventbeginn ist Sonntag  und Event-Ende Freitag.

buchbar: ampel-gruen
begrenzt buchbar (1-4 Plätze frei): ampel-orange
ausgebucht: ampel-rot

Eventpreis

Preis: 1.259€

(Preisbeispiel in Doppelbelegung im KiteWorldWide House mit Nutzung des Kiteboarding Events Material Pools)

Inklusivleistungen

+ 6 Tage Intensiv-Gruppenkurs
+ Mit Tipps, Tricks und Guiding von 3 lizensierten Trainern des KBE- Teams
+ Täglich 4-6 h Programm
+ Theorie, Materialschulung & Self Rescue
+ 2017er Premium-Schulungsequipment
+ Flughafentransfer
+ Täglicher Transfer zum Spot
+ Barbecue Abend in der Unterkunft (inkl. Essen, exkl. Getränke)
+ Barbecue Abend am Strand (inkl. Essen, exkl. Getränke)
+ Santa Maria by night (inkl. local food, exkl. Getränke)
+ No-wind Activities Surf & SUP mit Supervision und Tips & Tricks
+ Event Shirt

Flug und Transfer

Gerne helfen wir euch auch bei der Flugbuchung und der Organisation eures Transfers.

Das Kiteboarding Events Team

Unterkünfte auf der Kitesurf Insel Sal

Das KiteWorldWide Kite House

Nicht ohne Grund nennen die Bauherren des ehemaligen “Turtle Houses” dieses Stück ihr Lebenswerk. Der einzigartige Stil der Unterkunft zieht sich bis in die letzten Ecken und jeder Zentimeter ist liebevoll durchdacht. Durch dieses individuelle Design, sowie die durchgängig grüne Bepflanzung, verstrahlt das Kite-House ein ganz einzigartiges Flair.

Gewohnt wird zusammen mit Gleichgesinnten von überall auf der Welt. Macht es euch nach langen Sessions in der Lounge, der Dachterrasse mit Blick auf den Spot oder anderen Community Areas gemütlich und lasst den Tag gemeinsam bei dem einen oder anderen Wein ausklingen. Oder kocht gemeinsam in der Gemeinschaftsküche – denn immer vier Zimmer teilen sich eine Küche und einen dazugehörigen Aufenthaltsraum: perfekt also für die ein oder andere Kochsession oder Küchenparty! Selbstverständlich müsst ihr beim Komfort keinerlei Abstriche machen – das Kite House bietet soliden europäischen Standard.

Es gibt ein Main House und ein Side House, diese sind allerdings direkt nebeneinander und alle Einheiten haben entweder einen Balkon oder eine Terrasse. Bei den Zimmern, die sich Richtung Süden befinden ist der Balkon/die Terrasse offen, bei den Zimmern Richtung Norden ist eine Glasscheibe zum Schutz vor Wind angebracht. Diese lässt sich aber nach Belieben öffnen.

Damit ihr alle gut und gestärkt in den Tag starten könnt, wird ein ausgewogenes Kiter – Frühstück für alle im Erdgeschoss des Hauptgebäudes bereit gestellt. So können schon morgens bei der ersten Tasse Kaffee die Pläne für den Tag geschmiedet werden.

Zimmer

Jedes Zimmer ist ausgestattet mit einem komfortablen Doppel- oder Twin – Bett, sowie einem großzügigen Schrank, privatem Badezimmer mit Warmwasser-Dusche, Mini-Safe und Ventilator. Außerdem ist jedes Zimmer  in einem anderen, individuellem Theme designed. Immer vier Zimmer teilen sich eine vollausgestattete Gemeinschaftsküche – von Wasserkocher über Mikrowelle und Toaster bis hin zum Sandwichmaker ist alles dabei – und Essbereich.

Studios

Die großzügigen Studios bieten locker Platz für 2-3 Personen und sind, wie der Rest der Unterkunft, im individuellem Surfer-Style eingerichtet. Ausgestattet sind die Studios mit Mini-Safe, Ventilator, privatem Badezimmer, Wohnbereich und kleiner Küche.

Penthouse

Das Penthouse ist das Herzstück des Nebengebäudes des Kite Houses. Von eurem großzügigen Balkon aus habt ihr einen atemberaubenden Ausblick. Darüberhinaus verfügt das Penthouse über Platz für 4-5 Personen, einen Mini-Safe, einen Ventilator, eine Küchenzeile sowie ein großzügiges Bad.

Apartment

Genau wie das Penthouse ist das Apartment das Highlight des Kite Houses. Die vorherigen Besitzer haben hier gelebt deshalb ist es sehr großzügig geschnitten. Von eurer privaten Dachterrasse genießt ihr einen einzigartigen 360 Grad Panorama Ausblick über Santa Maria und den Kitebeach. Darüberhinaus verfügt das Penthouse über Platz für 4-5 Personen, einen Mini-Safe, einen Ventilator, eine Küchenzeile sowie ein großzügiges Bad. Das Apartment wird neu dekoriert deshalb haben wir leider noch keine Bilder, kommen aber bald!

Weitere Aktivitäten auf Sal

An dieser Stelle möchten wir euch einen kleinen Überblick zu den weiteren möglichen Aktivitäten vor Ort geben. Die Hauptaktivität auf der Insel ist für euch definitiv das Kitesurfen, aber Sal hat auch noch mehr zu bieten.

Allgemeine Infos zum Kitesurfurlaub

Die Insel Sal und die Kapverdianer

Die Kapverden wurden im 15. Jahrhundert eher zufällig von portugiesischen Seefahrern entdeckt. Cabo Verde bedeutet: „Die Inseln des grünen Kaps.“ Bei dem grünen Kap handelt es sich jedoch um den heutigen Senegal, dem früher die Inselgruppe vom Namen her zugeordnet war. Das erklärt auch warum es auf den Inseln nicht wirklich so grün ist, dass der Name gerechtfertigt wäre.

Die Republik Kapverde besteht aus 15 teils bewohnten, teils unbewohnten Inseln. Sie ist das südlichste Archipel der an der nordafrikanischen Küste ausgelagerten Inselgruppen. Entstanden sind sie im Rahmen vulkanischer Aktivität und unterteilen sich in die Sotavento- (dem Wind abgekehrten) und die Barlavento- (dem Wind zugekehrten) Inseln.

Durch Vermischung verschiedener Kulturen sowie Sprachen von europäischen und afrikanischen Inselbewohnern, entwickelte sich eine eigentümliche Lebensweise und ein eigener Dialekt den wir heute Kreol nennen. Der Kapverdianer entwickelte somit seine eigene Identität.

Sal: „die Insel des Salzes“, gehört natürlich zu den Barlavento-Inseln und liegt am nordöstlichen Rand des Archipels. Der Name entstand als die Insel im 17. Jahrhundert zur Salzgewinnung besiedelt wurde.
Stress und Hektik sind für Kapverdianer absolute Fremdworte und werden häufig mit “não problema” und “um momento” beantwortet. Der Spruch: „Die Europäer haben die Uhren und die Afrikaner die Zeit“ passt perfekt zu den Kapverden. Lasst euch auf die Gelassenheit der Inselbewohner ein. Erlebt und genießt den Flair der mit der relaxten Einstellung der Einheimischen daherkommt.

Zur Gastronomie

Ihr seid fix und fertig vom Kiten, Wellenreiten, Tauchen, Segeln,… aber zum Essen reicht es gerade noch? Kein Problem, denn die kapverdische Küche lockt mit leckerer wie ebenso rustikaler Küche.
In Sal kommen vor allem Fischliebhaber auf ihre Kosten. Thunfische, Makrelen, Tintenfische, Muscheln, Langusten und Krabben, um nur eine kleine Auswahl zu nennen, werden gekocht, gegrillt oder gebraten und auf der ganzen Insel frisch serviert. Aber keine Angst, auch Fleisch und Gemüsefreunde gehen nicht leer aus.

Einreise und Visum

Das Visum für die Kap Verden gibt es am Flughafen für 25€

Währung und Zahlungsmethoden

  • Die Landeswährung ist der Escudo de Cabo Verde (ECV)
  • teilweise kann man mit Euro bezahlen, als Wechselgeld gibt es dann aber in ECV
  • Geld abheben am Automaten ist möglich aber teuer (mit Kreditkarten, meist nur Visa)
  • Hier ein Link für einen Währungsrechner: http://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/

Flüge und Verbindungen

  • Der kurze Flug auf die Kap Verden dauert von Deutschland aus ca. sechs Stunden.
  • Ferienflieger, allen voran TUIFly, fliegen an mehreren Tagen von unterschiedlichen deutschen Flughäfen:

Hamburg

Dienstags

Frankfurt, Köln, Hannover, München, Stuttgart

Mittwochs und Freitags

Transfer

  • Vom Flughafen sind es nur kurze 15 min. bis nach Santa Maria

 

Netzspannung und Internetverbindung

  • Auf den Kap Verden findet ihr das deutsche (TYP C) bzw. europäische (TYP F) Steckersystem vor (220 V)
  • Internet ist im Beach Club kostenlos, aber auch unzuverlässig

Der Spot

  • Kitebeach (Ostseite mit side – onshore Wind) ist ca. 10 Minuten von Santa Maria entfernt
  • Bucht von Santa Maria (Südseite mit side offshore Wind)  – hier braucht ihr keine 5 Minuten mit dem Shuttle
  • Ponta Preta (Westseite – Wavespot mit offshore/side offshore) Wind – maximal 10 Minuten
    • Baia de Murdeira  – In dieser Bucht findet Ihr die Spots Calheta Funda, Rife und Praia da Canoa. Diese Spots sind für fortgeschrittene Kiter bei Swell aus westlicher bisnordwestlicher Richtung empfehlenswert.
    • Ponta Sino – An diesem Spot im Südwesten der Insel weht der Wind komplett offshore. Dieser ist daher nur für wirkliche Könner geeignet.
    • Ponta Leme – An diesem Spot weht der Wind fast komplett ablandig, hält aber in Ufernähe perfektes Glattwasser bereit. Der Spot ist nur absoluten Könnern zu empfehlen, da der Einstieg recht klein und der Wind böig ist.

Packliste

  • Reisepass (der mindestens noch 6 Monate gültig ist)
  • Sonnencreme (mindestens LSF 30 -50 und wasserfest) und Aprés Sun Lotion
  • Badehandtuch und Flip Flops
  • Die Temperaturen liegen das ganze Jahr über zwischen 23° und 30°
  • evtl. braucht ihr für Abends einen Pulli
  • Im Winter braucht ihr lediglich Boardshorts, einen Shorty oder einen dünnen langarm Neo
  • Kiteausrüstung – Board, Trapez, Bar und Kites