Logbuch Eintrag #6: Zwischenstopp auf der Vulkaninsel

 

In der Ankerbucht von Playa Blanca liegend, durfte wir (die Besatzung der Tonia) unseren morgendlichen Ausblick 3 Tage lang auf die schroffe Landschaft der Vulkaninsel richten. Nicht weit entfernt und somit gut mit unserem Dingi zu erreichen, lag die nächste Marina, an die sich eine große Ferienanlage anschließt. Dadurch konnten wir 2 Mal an Land einkaufen und hatten einiges zu gucken.

bild-3

bild-6

bild-8

bild-2

Den schönen Wellen hinterherjagend, haben wir uns auf den Weg zur Isla de Lobos gemacht, wo es eine bis zu 400 Meter lange Welle gibt. Mit an Bord waren Sandra und Pablo, die in Lanzarote wohnen und Freunde von Stephan sind. Pablo ist Surflehrer und konnte uns durch sein Know-How einige interessante Tipps geben. Wir lichteten unseren Anker etwas außerhalb der Bucht und machten uns mit dem Dingi auf den Weg zum Spot.

bild-7

bild-5

bild-9

bild-4

Hungrig und ausgepowert von der Surfsession, machten wir uns dann noch auf den Weg ins 2 Seemeilen entfernte Corralejo, wo wir zum Abend hin in ein kleines Lokal direkt am Hafen einkehrten und Tapas aßen – ein Restauranttipp von Pablo, welcher sich bewährt hat. Während wir uns noch gemütlich den Ort anschauen konnten, ging es für die beiden leider schon wieder zurück nach Lanzarote. Mit rundherum offenen Läden und Straßenkünstlern, die den Ort sehr lebendig wirken ließen, ging es dann mit Blick auf die Tonia noch zum obligatorischen Absacker direkt an den Strand.

bild-1

Für uns geht`s nun weiter in den Süden von Fuerteventura… Natürlich halten wir euch auf dem laufenden. :)

Auf unserer Karte könnt ihr immer sehen, wo sich die Tonia gerade befindet: